Prognose vom Marktforscher Ovum

2021 werden 1,4 Milliarden Smarthome-Geräte gekauft

Uhr

Bis 2021 werden 1,4 Milliarden Smarthome-Geräte weltweit verkauft. Das hat der Marktforscher Ovum prophezeit. Getrieben werde die Entwicklung durch Sicherheitsgeräte.

(Quelle: DrAfter123 / iStock.com)
(Quelle: DrAfter123 / iStock.com)

Der Marktforscher Ovum hat eine Prognose zum Smarthome-Markt veröffentlicht. Er erwartet bis 2021 bis zu 1,4 Milliarden weltweit verkaufte Geräte pro Jahr. 2016 waren es 224 Millionen Geräte.

(Bildquelle: Ovum)

Sicherheitsbedürfnis als treibender Faktor fürs Smarthome

Die Verkäufe ankurbeln werden laut Ovum vor allem Sicherheitsgeräte. Überwachungskameras, Türschlösser, Sensoren. An zweiter Stelle kommen “Utility Devices“, Nutzgeräte also. Gemeint sind damit etwa vernetzte Glühbirnen, Thermostaten oder Rolläden. Ovum schätzt, dass 2021 ein Smarthome-Haushalt durchschnittlich über 8,7 vernetzte Geräte verfügt.

Smarte Lautsprecher als Smarthome-Einstieg

Für Ovum spielen smarte Lautsprecher eine wichtige Rolle. Die Beliebtheit von Geräten wie Google Home oder Amazon Echo werde anhalten. 2016 verkauften die Hersteller laut Ovum 5,5 Millionen Geräte, 2021 könnten es 88 Millionen sein.

Die smarten Lautsprecher helfen, die Bedienung des Smarthomes zu vereinfachen. Gleichzeitig könnten sie für viele Nutzer auch der Einstieg für Smarthome-Geräte sein. Benutzer würden mit ihnen die Vernetzung von Geräten erlernen. Das könnte das Interesse an weiteren smarten Geräten wecken.

Potential für Smarthome-Services

Ovum erwartet auch, dass Services für Smarthomes wichtiger werden. Es würden sich in dem Bereich neue Geschäftsmöglichkeiten bieten. Ein Beispiel ist die Smarthome-Security. 6 Prozent der Haushalte könnten 2021 für einen Smarthome-Security-Service zahlen.

Ein Beispiel dafür sind heute etwa die Kameras von Google Nest. Zahlende Kunden können intelligente Benachrichtigungen verwenden und das Videomaterial bis zu drei Monate in der Cloud abspeichern.

Eine Info-Grafik zum Thema ist hier zu finden.

Webcode
DPF8_26950

Kommentare

« Mehr