Stellenabbau

Sonos stellt sich neu auf

Uhr | Aktualisiert

Der Multiroom-Pionier Sonos hat es auf Streaming-Services und Sprachsteuerungen abgesehen. Durch einen Stellenabbau erhofft sich der Hersteller neue finanzielle Möglichkeiten in diesen Bereichen.

Sonos hat einen Stellenabbau angekündigt. Wie Techcrunch unter Bezug auf einen Blog-Post des Sonos-Gründers und CEOs John MacFarlane schreibt, will Sonos mit der Reorganisation auf die Veränderungen in der Musikindustrie reagieren.

Im Fokus stünden heute Streaming-Services und sprachgesteuerte Bedienungsmöglichkeiten, wie etwa bei Amazons Echo. Durch die Abbaumassnahme sollen finanzielle Mittel für Investitionen in diesen Bereichen möglich sein. Wie viele Mitarbeiter vom Stellenabbau betroffen sind, konnte Techcrunch auf Anfrage nicht erfahren.

Sonos erzielte grosse Erfolge mit seinem kabellosen Multiroom-System. Mittlerweile drängen aber viele weitere Hersteller auf den Markt für Multiroom-Systeme.

Webcode
7089

Kommentare

« Mehr