Hollywood kurios

CES: Stars und Kuriositäten

Uhr | Aktualisiert

Die CES hat ihre Tore geöffnet. Die wichtigste CE-Messe wartet mit interessanten Neuheiten und einigem Kuriosem auf die Besucher. Kurios war auch Samsungs Pressekonferenz.

Heute hat die International CES im Spielermekka Las Vegas begonnen. Rund 3200 Aussteller präsentieren während vier Tagen ihre Top-Neuheiten, die im Laufe des Jahres in die Läden kommen. Den Auftakt zur Messe macht Sony-CEO Kazuo Hirai mit seiner Keynote.

Heisse Themen

Das grosse Thema in diesem Jahr im TV-Bereich sind gebogene Ultra-HD-TVs. Der letzte Schrei aber sind flexible Fernseher, die sich vom gebogenen Fernseher zum Flachbild-Gerät verwandeln lassen. Vorreiter dabei sind Samsung und LG, die bereits erste Prototypen im Gepäck haben. Auch sogenannte Wearables sind im Trend. Fitnesstracker, die am Körper getragen werden, erlauben dem Nutzer etwa einen Überblick über die eigenen Fitnesswerte.

Branchen-Mix

Die Messebesucher finden 2014 neben der klassischen Unterhaltungselektronik aber auch Neuheiten aus anderen Branchen. Die Messebesucher erleben etwa auch einen Einblick in die PC-Welt oder in die Autoindustrie. Die Branchen vermischen sich: So gründete Google in Zusammenarbeit mit Partnern wie Audi, Honda und General Motors die Open Automotive Alliance, um das Android-Betriebssystem schnellstmöglich in ersten Fahrzeugen zu integrieren. Schon Ende Jahr sollen die ersten Autos mit Android verfügbar sein. Neben einer Multimedia-Zentrale im Auto dürfte auch das selbstfahrende Auto ein Ziel der Allianz sein.

Auto und PC

Auch ans Auto dachte Garmin. Der Hersteller zeigt an der Messe neue Navigationsgeräte mit verbesserter Bedienoberfläche und neuen Features. Auch eine Dash Cam, die das Verkehrsgeschehen aufzeichnet, können Besucher am Garmin-Stand bestaunen.

Toshiba präsentiert den Besuchern ein neues Chromebook im 13,3-Zoll-Format statt wie üblich im 11,6-Zoll-Format. Ein neues Ultrabook namens Kira bietet eine Auflösung von 2560x1440 Pixel, was 221 dpi entspricht, wie Heise berichtet.

Springender Sumo-Roboter

Neben den grossen Herstellern wie Sony, LG oder Samsung sind auch zahlreiche kleine Aussteller vertreten, die mit ausgefallenen Neuheiten auf sich aufmerksam machen. Das Unternehmen Whitings etwa zeigt das nach eigenen Angaben erste System für intelligentes Schlafen, Kolibree entwickelte die erste vernetzte elektrische Zahnbürste.

Der französische Hersteller Parrot zeigt einen Roboter namens Jumping Sumo, der bis zu 80 Zentimeter hoch springen kann und dabei Fotos schiesst. Ein Spiegel-Reporter vor Ort zweifelt über den Nutzen des springenden Roboters, Spass bereite er aber allemal.

Verwirrter Star

Kurios war auch Samsungs gestrige Pressekonferenz mit Stargast Michael Bay. Der Hollywood-Regisseur ("Transformers", "Pearl Harbor") sollte über einen neuen Samsung-Fernseher schwärmen. Dabei ging aber so ziemlich alles schief was schief gehen konnte. Bay begann zu früh mit seinen vorgegebenen Antworten, noch bevor ein Samsung-Manager seine Frage stellen konnte. Der Star-Regisseur verlor komplett den Faden während seines Auftritts, entschuldigte sich und floh von der Bühne. Auf Twitter entschuldigte sich Bay nochmals und schrieb: "Ich schätze mal, Live-Shows sind nicht mein Ding." Sehen Sie hier seinen kuriosen Auftritt im Video.

Webcode
Ku27dSWQ

Kommentare

« Mehr