International CES 2014

CES: IT bricht Rekorde

Uhr | Aktualisiert

Das dünnste Tablet, das stärkste Smartphone, die schnellste Speicherkarte. An der International CES 2014 haben die Aussteller mit ihren Neuheiten bereits am zweiten Messetag Rekorde gebrochen.

Die International CES 2014 in Las Vegas erlebt ihren zweiten Messetag. An der Unterhaltungselektronik-Messe zeigen rund 3200 Aussteller die Trends für das laufende Jahr, auch abseits der klassischen Unterhaltungselektronik. So haben zahlreiche Aussteller auch neue Computer, Tablets und Smartphones im Gepäck.

Samsungs Low-cost-Tablet

Samsung zeigt an seinem Stand etwa Android-Tablets der leistungsfähigen Pro-Linien im 12,2-Zoll-Format. Damit könnten sie eine Lücke zwischen dem gewohnten 10-Zoll-Tabletdisplay-Format und dem 15-Zoll-Laptop-Display-Format füllen. Kleiner und günstiger als die Tablets der Pro-Linie wird das Galaxy Tab 3 Lite sein. Im Vergleich zum Galaxy Tab 3 kommt das Lite-Modell in einer abgespeckten Version, schreibt Digitimes, dafür aber zum Kampfpreis von 130 US-Dollar. Das Lite-Tablet könnte noch im laufenden Quartal in den Handel gelangen.

Haiers "Magerkost "

Der chinesische Hersteller Haier zeigt an der CES das nach eigenen Angaben dünnste Tablet überhaupt. Das Haierpad Mini 781 ist gerade mal 6,6 Millimeter dick. Es bietet ein 7,85-Zoll-Display und wiegt 290 Gramm, arbeitet mit Android 4.2 und einem 1,6-GHz-Quad-Core-Prozessor. Schon im Februar soll das "magere" Tablet auf den Markt kommen.

Huaweis Kraftprotz

Ebenfalls aus China kommt ein leistungsstarkes Smartphone. Huaweis Vorstandsvorsitzender Richard Yu stellte an der CES-Pressekonferenz das Ascend Mate2 4G vor. Er versprach eine Akkulaufzeit von zwei Tagen bei intensiver Nutzung. Darüber hinaus sei die Leistung des Akkus in der Lage, andere Handys aufladen zu können. Das Gerät misst 6,1-Zoll, was für genügend Platz für einen ungewöhnlich grossen Akku mit 4050 mAh Kapazität reicht, wie der Spiegel berichtet.

HPs Android-Premiere

Auch im PC-Bereich erleben die CES-Besucher zahlreiche Neuheiten. HP zeigt etwa neue All-in-One-PCs, darunter auch den ersten All-in-One-PC von HP mit Android-Betriebssystem. Das HP Slate21 Pro Aio ist in den USA bereits erhältlich für unter 400 US-Dollar. Das Gerät bietet ein 21,5-Zoll-Full-HD-Display mit IPS-Touch-Screen, einen Tegra-4-Quad-Core-Prozessor von Nvidia und 2 GB RAM. Für Aufmerksamkeit sorgen dürfte auch HPs All-in-One-Rechner Z1 G2 mit frei drehbarem Bildschirm sorgen. Das 27-Zoll-Touch-Display bietet eine Auflösung von 2560x1440 Pixel und lässt sich mit allen zehn Fingern bedienen. Es soll noch im Januar in den USA für rund 2000 Dollar erhältlich sein.

Sicheres und schnelles Zubehör

Neben Computern zeigen die Aussteller auch ihre Neuheiten im Zubehörbereich. Kingston stellt etwa den verschlüsselten USB-3.0-Stick Datatraveler Locker+ G3 vor. Der Hersteller verspricht eine zuverlässige Hardware-Verschlüsselung der gespeicherten Dokumente und Daten. Zudem wurde die Geschwindigkeit gegenüber dem Vorgänger erhöht. Neu sind bis zu 135 MB/s Lesegeschwindigkeit und bis zu 40 MB/s Schreibgeschwindigkeit möglich.

Schnell geht's auch am Stand von Lexar zu und her. Der Hersteller kündigt die schnellste Compactflash-Speicherkarte überhaupt an. Die Lexar Professional 3333x soll Daten mit bis zu 500 MByte/s übertragen können und entspricht damit dem Speicherkartenstandard Cfast 2.0, der Geschwindigkeiten von bis zu 600 MByte/s vorsieht, wie Golem berichtet.

Webcode
KHHNyVbm

Kommentare

« Mehr