Ausbau des Produktionszentrums

Nespresso schafft 50 neue Arbeitsplätze in Avenches

Uhr
von Kevin Fischer und lha

Für 117 Millionen Franken baut Nespresso sein Produktionszentrum in Avenches aus. Damit schafft das Unternehmen 50 neue Arbeitsplätze.

(Source: nestle-nespresso.com/news)
(Source: nestle-nespresso.com/news)

Nespresso schafft in Avenches 50 neue Arbeitsplätze. Die Nestlé-Tochter baut ab Juli sein dortiges Produktionszentrum aus, wie das Unternehmen mitteilt. Das Projekt kostet Nespresso 117 Millionen Franken.

Mehr Logistik- und Produktionskapazität

Mit der Investition will das Unternehmen bis im März 2022 drei neue Produktionslinien einbauen, um die Produktionskapazität zu erhöhen. Zusätzlich baut es bis im September 2022 das Distributionszentrum aus, um die bestehenden Logistikkapazitäten zu erweitern.

Das Produktionszentrum in Avenches fungiert gemäss Mitteilung als globales Distributionszentrum von Nespresso. Es ist zudem für die Produktion von Nespresso Original, Professional Kaffee und Starbucks by Nespresso zuständig.

Zweiter Teil der angekündigten Investitionen

Wie Nespresso schreibt, handelt es sich bei der Investition in Avenches um eine von zweien, welche das Unternehmen vergangenen Juli angekündigt hatte. Die andere Investition von 160 Millionen Franken fliesst in die Produktionsstätte in Romont. Das soll in den kommenden 10 Jahren bis zu 300 neue Arbeitsplätze schaffen.

Nespresso hat vergangenes Jahr eine Kapsel-Kaffeemaschine vorgestellt, die sich auch auf's Milchschäumen versteht. Erfahren Sie hier mehr zum gemeinsamen Produkt von Krups und Nespresso.

Webcode
DPF8_210861

Kommentare

« Mehr