Jahreszahlen 2019

Electrolux-Gewinn bricht ein, Umsatz steigt leicht

Uhr

Electrolux hat die Geschäftszahlen 2019 bekannt gegeben. Der Gewinn ging beim Haushaltsgerätehersteller verglichen mit 2018 um über ein Drittel zurück. In Europa stiegen Umsatz und Gewinn jedoch.

(Source: Yü Lan / Fotolia.com)
(Source: Yü Lan / Fotolia.com)

Bei Electrolux ist der Umsatz 2019 verglichen mit dem Vorjahr um 3 Prozent gestiegen. Lag er 2018 bei umgerechnet 11,58 Milliarden Franken, waren es im vergangenen Jahr 11,93 Milliarden. Weniger positiv sieht es beim Gewinn aus. Dieser sank um 36 Prozent von 286,5 auf 182,5 Millionen Franken.

Electrolux Professional ist von dieser Rechnung ausgeschlossen. Kürzlich gab der schwedische Hersteller bekannt, dass er sich von seiner B2B-Sparte trennt. Mehr dazu erfahren Sie hier. Die gesamte Electrolux-Gruppe, inklusive B2B-Bereich, verzeichnete 2019 einen Gewinn von 251,61 Millionen. Das sind 34 Prozent weniger als 2018, als der Gewinn bei 381,57 Millionen Franken lag.

In Nordamerika harzt es, in Europa steigt der Umsatz

Im Geschäftsbericht 2019 schreibt Electrolux-CEO und President Jonas Samuelson: "Wir befinden uns in einer intensiven Zeit des Wandels und der Innovation." Die Konsolidierung der US-Produktion habe sich negativ auf Umsatz und Gewinn ausgewirkt - insbesondere im vierten Quartal 2019. In Nordamerika lag der Umsatz für das vergangene Jahr mit 3,91 Milliarden Franken rund 85 Millionen tiefer als 2018. Damals betrug er 3,99 Milliarden.

In Europa sah es 2019 besser aus. Hier stieg der Umsatz des Herstellers von 4,34 Milliarden auf 4,55 Milliarden Franken. Auch in den Regionen Asien-Pazifik, Naher Osten und Afrika sowie Lateinamerika verzeichnete Electrolux mehr Umsatz.

Webcode
DPF8_168314

Kommentare

« Mehr