Geschäftsbericht 2018/19

CKW steigert Gewinn trotz sinkendem Umsatz

Uhr

Der Betriebsgewinn der CKW-Gruppe ist im Geschäftsjahr 2018/19 erneut gewachsen. Grund dafür sollen unter anderem die gestiegenen Strompreise sein. Der Umsatz ging hingegen um 13,8 Millionen Franken zurück.

(Source: Tim Reckmann / pixelio.de)
(Source: Tim Reckmann / pixelio.de)

Bei der CKW-Gruppe ist der Betriebsgewinn im Geschäftsjahr 2018/19 gestiegen. Betrug er im vorherigen Geschäftsjahr 102,6 Millionen, liegt er nun bei 186,8 Millionen Franken. Wie CKW mitteilt, ist die Steigerung auf Wertaufholungen und die gestiegenen Marktpreise für Strom zurückzuführen.

Im Gegensatz zum Geschäftsjahr 2017/18 - lesen Sie hier den Bericht darüber - wuchs der Umsatz dieses Jahr nicht. Laut CKW sank er um 13,8 Millionen Franken – von 787,4 auf 773,6 Millionen Franken. Tiefere Netz- und Gestehungskostentarife hätten zu einer tieferen Gesamtleistung von rund 23 Millionen Franken geführt, heisst es bei CKW.

Wachstum in den Bereichen Wärme- und Solartechnik

Im Segment Gebäudetechnik ging es bergauf. Der Umsatz wuchs hier um 6 Prozent (9,3 Millionen) auf 164,5 Millionen Franken an. Positiv hätten sich auch der neue Bereich Wärmetechnik sowie das Segment Solartechnik entwickelt. Letzteres verzeichnete eine Umsatzsteigerung von 93 Prozent.

Weiter zeigt sich das Unternehmen zufrieden mit dem neuen Geschäftsfeld Solar-Contracting. "Mit dem Modell des Solar-Contractings bedienen wir Kunden, welche ihr Kerngeschäft nicht bei der Stromerzeugung sehen, aber dennoch das Potenzial von Photovoltaik im Interesse einer nachhaltigen Stromproduktion nutzen wollen", sagt CKW-CEO Martin Schwab. Im Geschäftsjahr 2018/19 hätte CKW sechs solcher Verträge abgeschlossen. Einen davon mit den SBB.

Webcode
DPF8_163353

Kommentare

« Mehr