Wohnst du noch oder mietest du schon?

Ikea startet Büromöbelvermietung in der Schweiz

Uhr

Ikea hat ein Mietkonzept für seine Möbel entwickelt. Noch diese Woche soll ein Testlauf in der Schweiz beginnen. Kullaberg, Billy, Fjälla und Co. werden aber vorerst nur an Firmenkunden vermietet.

(Source: icondigital / Pixabay)
(Source: icondigital / Pixabay)

Ikea hat bestätigt, dass es neu auch Möbel vermietet. Gegenüber der "Handelszeitung" sagte Ikea-Pressesprecher Aurel Hosennen: "Zuallererst wird die Möbelmiete in der Schweiz lanciert, das ist eine Ikea-Weltpremiere, die diese Woche beginnt." Hierzulande richte sich das Mietangebot jedoch nicht an Privat-, sondern an Firmenkunden. Dabei würden anstelle einzelner Möbelstücke Pakete angeboten.

Simona Scarpaleggia, Länderchefin bei Ikea Schweiz, sagte, fürs Erste würden 20 KMUs und Start-ups in der Deutschschweiz für die Büromöbelmiete gesucht. In anderen Ländern gehe Ikea den Miet-Testlauf anders an. Auf dem niederländischen Markt wolle man vor allem Studenten ins Visier nehmen. Weitere Testgruppen seien ausserdem in Polen und Schweden geplant.

Für die Schweiz gilt gemäss "Handelszeitung": "Je länger die Miete dauert, desto günstiger wird sie." Wolle ein Kunde das Möbel-Abo kündigen, nehme Ikea die Mietobjekte zurück und führe sie über das Programm "Second Life" dem Wiederverkauf zu.

Ikea wollte seine Vertriebskanäle erweitern und dabei auf Amazon und Alibaba setzen. Doch die Pläne fielen ins Wasser. Lesen Sie hier mehr darüber.

Webcode
DPF8_143654

Kommentare

« Mehr