Hands-on: Dyson Airwrap

Haarstyling-Gerät von Dyson im Test

Uhr | Aktualisiert
von Jasmin Kunz

Dyson verspricht mit dem Dyson Airwrap müheloses Hairstyling ohne Hitzeschäden. Ein Test des Modells "volume+shape" zeigt, ob das Gerät des britischen Technologieunternehmens den hohen Preis wert ist.

Der Dyson Airwrap im Test. (Source: Netzmedien)
Der Dyson Airwrap im Test. (Source: Netzmedien)

Der Dyson Airwrap verspricht "Haarstyling ohne extreme Hitze dank Coanda-Effekt, angetrieben vom Dyson Digitalen Motor V9". Konkret bedeutet das: 110'000 Umdrehungen pro Minute erzeugen einen starken Druck und dadurch einen sich um den Lockenaufsatz drehenden Luftwirbel. Dieser soll das Haar automatisch anziehen, um den Stab wickeln und Locken kreieren. Diesen Effekt zeigt Dyson an der Verkaufsstation so auch gleich mit dem Lockstab, der automatisch die Beispiel-"Haare" anzieht. Das elegant präsentierte Haarstyling-Gerät kommt in einer noch eleganteren Box aus hellbraunem Leder daher und kostet 549 Franken.

Die Box des Dyson Airwrap inklusive Inhalt. (Source: Netzmedien)

Auch für Lockenköpfe das richtige Haarstyling-Gerät

Der Dyson Airwrap kommt in drei Ausführungen: "complete", "smooth+control" und "volume+shape". Bereits ein erster Test der letzten Variante begeistert. Der Dyson Airwrap ist das erste bis anhin getestete Gerät, dass die Haare langanhaltend formt, ohne sie dabei auszutrocknen oder platt zu drücken. Das extralange Kabel ermöglicht dazu nicht nur ein müheloses Styling mit Blick in den Spiegel, sondern bietet auch genug Bewegungsfreiraum.

(Source: Netzmedien)

Der Lockenaufsatz kommt – anders als herkömmliche Lockenstyler – in zwei Ausführungen, einmal mit einer Linksdrehung, einmal mit einer Rechtsdrehung. So lassen sich mit nur einem Gerät natürliche Locken kreieren – oder, wenn man bereits einen Lockenkopf besitzt, mehr Schwung und sanfte Wellen, um die eigene Haarstruktur zu unterstützen. Die Anwendung ist einfach und selbsterklärend – auch wenn man die detaillierte Bedienungsanleitung nicht gelesen hat.

Das Gerät verfügt zudem noch über weitere Aufsätze: Eine runde Volumenbürste sorgt für glattes Haar mit langanhaltender Form, ohne platt oder leblos zu wirken. Und die Smoothing-Bürste glättet und entwirrt das Haar bereits beim Trocknen. Besonders überrascht der Trocknugs-Aufsatz, der es schafft, lange Haare in weniger als 10 Minuten zu trocknen und dabei selbst bei Locken die natürlich Struktur beizubehalten.

Das Resultat lässt sich sehen. (Source: Netzmedien)

Fazit

Ein Grossteil der Werbekampagne rund um den Dyson Airwrap dreht sich um die neue Technologie, die für glamouröse Locken und Wellen sorgen soll. Besonders überzeugend ist jedoch vor allem die dank integriertem Temperatursensor stets unter 150 Grad Celsius bleibende Hitze, die bei allen Styling-Aufsätzen für weiches Haar ganz ohne Frizz und Trockenheit sorgt. Wendet man die Aufsätze mit den richtigen Stylingprodukten an, hält das Ergebnis sogar bei Wind und Wetter den ganzen Tag.

Tags
Webcode
DPF8_120182

Kommentare

« Mehr