Bau+Energie Messe und Bauen+Wohnen

Berner Baumessen begeistern Besucher

Uhr | Aktualisiert

Die Bau+Energie Messe und die Bauen+Wohnen haben vom 15. bis 18. November 19'000 Besucher gezählt. Die beiden Baumessen boten ein Veranstaltungsprogramm mit 90 Fachreferaten.

Vom 15. bis 18. November haben in Bern die parallelen Baumessen mit Kongress Bau+Energie Messe und Bauen+Wohnen stattgefunden. Wie Veranstalter ZT Fachmessen mitteilt, begrüssten die rund 300 Aussteller während der vier Messetage 19'000 Besucher. Das entspreche 18 Prozent mehr Besuchern als im Vorjahr.

Die Parallelmessen hätten den Besuchern eine vielfältige Angebotspalette zum Bauen und Wohnen gezeigt. Dazu gab es ein Veranstaltungsprogramm mit 90 Fachreferaten, darunter das 24. Herbstseminar und der 8. Plusenergiekongress. Sie hätten Lösungen vermittelt, die den technischen und wirtschaftlichen Fortschritt am Gebäude weiter vorantreiben würden.

Die rund 80 Zeitfenster, die Hauseigentümer für eine kostenlose, persönliche Vorgehensberatung in Anspruch nehmen durften, seien restlos ausgebucht gewesen. "Unser Aufruf hatte derart viele Gebäudeeigentümer mobilisiert, dass wir noch mehr Beraterboxen hätten anbieten können", sagt Kongressleiter Jürg Kärle. Zuoberst auf der Frageliste standen laut Kärle das Wechseln der Heiztechnik und die Fassadendämmung.

Die beiden Messen Bau+Energie und Bauen+Wohnen finden vom 28. November bis 1. Dezember 2019 wieder in Bern statt.

Webcode
DPF8_116503

Kommentare

« Mehr