Mehr als 2000 Besucher

EEV nennt Zahlen zur Electro-Tec 2018

Uhr | Aktualisiert

Die EEV hat mehr als 2000 Besucher an der Electro-Tec 2018 gezählt. Das entspricht dem Aufkommen von 2016. Damals fand die Messe aber nicht exklusiv statt.

Die Electro-Tec 2018 hat am 23. und 24. Mai in die Bernexpo gelockt. Wie die Veranstalterin, die Schweizerische Elektro-Einkaufs-Vereinigung (EEV), schreibt, kamen über 2000 Fachbesucher an die 8. Electro-Tec. Damit seien die eigenen Erwartungen klar übertroffen worden. Zuvor waren ebenfalls rund 2000 Besucher an der Electro-Tec 2016 in Bern, im selben Jahr fand aber auch einmalig die Electro-Tec Ost in Winterthur statt.

Mit "Connected World" stand die Electro-Tec 2018 erstmals unter einem Fokusthema. Der digitale Wandel bietet der Elektrobranche laut EEV zahlreiche Chancen. Bei den über 80 Ausstellern auf 5000 Quadratmetern und an den neun Fachseminaren habe sich gezeigt, dass Digitalisierung und Vernetzung Effizienzgewinne, Kosteneinsparungen und Mehrnutzen verspricht. Die Kunden profitierten von mehr Wohlbefinden, Komfort, Bedienerfreundlichkeit, Sicherheit, Kontrolle und Freiheit.

Populäres Thema Vernetzung

Die Fachseminare hätten aufgrund der grossen Nachfrage doppelt stattgefunden, Teilnehmer waren auch mehrere Berufsschulklassen aus der Deutsch- und Westschweiz. Besonders gut angekommen seien Themen wie "Connected House", "Internet of Things", "intelligentes Licht" und "Gebäude, die mitdenken".

EEV-Direktor Erich Kähr zeigt sich zufrieden mit der Fokussierung auf ein Schwerpunktthema und dem Messestandort Bern. Erste Rückmeldungen der Aussteller hätten gezeigt, dass sie mit der Frequenz, dem regionalen und fachlichen Besuchermix und dem Know-how-Austausch auf hohem Niveau sehr zufrieden seien. Auch die Electro-Tec 2020 soll laut Kähr mit klarem Profil als "nationale Fach- und Messetage für die Elektrobranche" im Mai 2020 stattfinden.

Tags
Webcode
DPF8_94632

Kommentare

« Mehr