Rückrufaktion

Sterilisierbox von Yves Swiss kann Haut und Augen schaden

Uhr
von Leslie Haeny und slo

Ältere Produktionseinheiten der Sterilisierbox 59S Modell 2 können Schäden an Haut und Augen verursachen. Der Hersteller Yves Swiss ruft die Geräte zurück und tauscht sie um.

(Source: ndemello / Pixabay)
(Source: ndemello / Pixabay)

Besitzerinnen und Besitzer einer älteren Sterilisierbox 59S Modell 2 sollten diese nicht mehr verwenden. Laut dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI) können die Geräte Schäden an Haut und Augen verursachen. Der Hersteller Yves Swiss ruft die Sterilisierboxen, die in der Schweiz über mehrere Onlineshops verkauft wurden, zurück.

Die Sterilisierbox 59S Modell 2 (Source: ESTI)

Die Sterilisierbox 59S Modell 2 sterilisiert Gegenstände mit UV-Licht. Laut Hersteller eignet sie sich für viele Produkte wie Mobiltelefone, Kopfhörer, Schlüssel, Brillen, Ästhetik-, Schönheits- und Pflegetools. Vom Rückruf sind lediglich ältere Chargen der Sterilisierbox betroffen. Diese erkennen Konsumentinnen und Konsumenten an folgenden Merkmalen:

  • Goldige LED-Leuchten

  • Kein magnetisches Verschlusssystem

  • Bei geschlossener Box ist die blauschimmernde Linie durchgehend

  • Auf der Verpackung fehlt das UVC-LED-Symbol

(Source: ESTI)

Yves Swiss nimmt die betroffenen Produkte zurück und tauscht sie gegen eine konforme Sterilisierbox "59S, Modell S2" der neuen Generation aus, wie es beim ESTI heisst.

Damit sich Konsumentinnen und Konsumenten besser über gefährliche Produkte informieren können, bringen mehrere Schweizer Behörden die App "RecallSwiss" heraus. Die Sicherheitshinweise kann man dabei auch als Push-Nachricht abonnieren.

Webcode
DPF8_204459

Kommentare

« Mehr