Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 49: Zuschläge

Uhr

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Ausschreibungen der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

(Source: Simap.ch)
(Source: Simap.ch)

BLS entscheidet sich für Elca Informatique

  • Zuschlag 1165379: Technologiepartner Customer Relationship Management (CRM) Tool. Publiziert am 24.11.2020. BLS AG. Ausschreibung vom 19.8.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: BLS AG, Genfergasse 11, 3001 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Elca informatique SA. Seilerstrasse 4, 3011 Bern. Preis: 1'372'800 CHF.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 97 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Bauten und Logistik entscheidet sich für A&F Systems

  • Zuschlag 1165161: Produkte-Ausschreibung (20171) Adobe ETLA – Creative Cloud Produkte. Publiziert am 24.11.2020. Bundesamt für Bauten und Logistik BBL für die Bundesverwaltung im zivilen Verwaltungsbereich, Schweizerische Bundesbahnen SBB, Post CH AG. Ausschreibung vom 3.9.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Bauten und Logistik BBL für die Bundesverwaltung im zivilen Verwaltungsbereich, Schweizerische Bundesbahnen SBB, Post CH AG, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an a&f systems ag. Grenzstrasse 3b, 6214 Schenkon. Preis: 15'869'013 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhält die Firma a&f systems ag, da die Bewertung aller Zuschlagskriterien gemäss Pflichtenheft die höchste Gesamtpunktzahl unter den eingereichten Angeboten ergab. Ausschlaggebend für den Zuschlag an die Firma a&f systems ag ist der günstigste Preis des Angebots.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: EUR 8'919'299.90. - Optionen: EUR 6'949'713.37. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Evaluationsdauer: 82 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Bauten und Logistik entscheidet sich für Business IT

  • Zuschlag 1165771: F20257 - VMware zusätzliche Wartung und Lizenzen 2021. Publiziert am 24.11.2020. Bundesamt für Bauten und Logistik BBL. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an BUSINESS IT AG. Clarastr. 21, 4058 Basel. Preis: 5'500'000 CHF. Begründung: Freihändige Vergabe nach Art. 13 Abs. 1 Bst. c VöB: Aufgrund eines im Rahmen der Ursprungsbeschaffung (Simap-Meldungsnr. 910703) nicht vorhergesehenen Bedarfs, wurde deren Volumen vorzeitig ausgeschöpft. Mit einer neuen offenen Ausschreibung (Händlerwettbewerb) soll der Bedarf per 01.01.2022 neu gedeckt werden. Für die Zwischenzeit ist die Sicherstellung der lückenlosen Leistung mittels freihändiger Vergabe unerlässlich. Aus zeitlichen Gründen sowie im Interesse der Wirtschaftlichkeit kommt dafür einzig die bisherige Leistungserbringerin als Zuschlagsempfängerin in Frage.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: EUR 4'384'680.00. - Optionen: EUR 1'115'320.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation entscheidet sich für Best Practice Consulting

  • Zuschlag 1167991: (20001) 609 Betrieb Core-IT ESTV, Wartung und Weiterentwicklung SAP PSCD. Publiziert am 7.12.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 19.6.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an Best Practice Consulting AG, Münster, Zweigniederlassung Regensdorf. Althardstrasse 80, 8105 Regensdorf. Preis: 15'401'450 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhält die Firma Best Practice Consulting AG, da das Angebot hinsichtlich der Erfüllung der qualitativen Anforderungen überzeugt. Der Anbieter sowie dessen Personal verfügt über grosse Erfahrung in der Pflege und Entwicklung von SAP-Systemen im Finanz- und Buchhaltungsbereich. Der Preis entspricht hinsichtlich Stunden- und Tagesansatz den marktüblichen Ansätzen.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: CHF 2'456'800.00. - Optionen: CHF 12'944'650.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Evaluationsdauer: 171 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation entscheidet sich für DXC Technology Switzerland

  • Zuschlag 1165581: F20119 - AVAM-DMS Weiterentwicklung. Publiziert am 24.11.2020. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an DXC Technology Switzerland GmbH. Neue Winterthurerstrasse 99, 8304 Wallisellen. Preis: 7'285'831 CHF. Begründung: Freihändige Vergabe gemäss Art. 13 Abs. 1 Bst. c VöB: Aufgrund der technischen Besonderheiten des Auftrages kommt nur DXC Technology (vormals CSC Plönzke) als Zuschlagsempfänger in Frage, und es gibt keine angemessene Alternative.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag 01.01.2021 - 31.12.2024: CHF 2'172'379.00. - Optionen 01.01.2021 - 31.12.2024: CHF 5'113'452.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Landestopografie entscheidet sich für Infogrips Informationssysteme

  • Zuschlag 1165921: F20084 - Applikation AV-Geoportal: Wartung, Pflege sowie Weiterentwicklung. Publiziert am 25.11.2020. Bundesamt für Landestopografie swisstopo. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Landestopografie swisstopo, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Infogrips Informationssysteme GmbH. Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich. Preis: 797'500 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB Bei der vorliegenden Vergabe handelt es sich um Leistungen zur Ergänzung und Erweiterung bereits erbrachter Leistungen sowie um Support und Wartungsleistungen, die aufgrund des geistigen Eigentums nur durch den bisherigen Leistungserbringer erbracht werden können. Eine Ausschreibung der Leistung zum jetzigen Zeitpunkt (z.B. als Eigenentwicklung) stellt aus wirtschaftlichen und technischen Gründen keine angemessene Alternative dar.

  • Details: Leistungen bis und mit Ende 2024. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Strassen entscheidet sich für Nokia Solutions and Networks Schweiz

  • Zuschlag 1166993: N09.64-001 - Netzwerkausrüstung IP - Netz BSA (schweizweit). Publiziert am 4.12.2020. Bundesamt für Strassen ASTRA, Abteilung Strasseninfrastruktur West, Filiale Thun. Ausschreibung vom 26.8.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Strassen ASTRA, Abteilung Strasseninfrastruktur West, Filiale Thun, Uttigenstrasse 54, 3600 Thun.

  • Vergabe: Zuschlag an Nokia Solutions and Networks Schweiz AG. Friesenbergstrasse 75, 8055 Zürich. Preis: 62'623'712 CHF. zudem Zuschlag an Itris AG. Industriestrasse 169, 8957 Spreitenbach. Preis: 106'687'050 CHF. zudem Zuschlag an Netcloud AG. Schlachthofstrasse 19, 8406 Winterthur. Preis: 79'931'538 CHF. Gesamtpreis: 249'242'300 CHF. Begründung: Bei der Offerte des Anbieters AXPO WZ-Systems AG liegt eine gute Erfüllung der Zuschlagskriterien vor. So sind das vorgeschlagene Vorgehen, die klare Projektstruktur, der Umfang der Dienstleistungen sowie die Support- und Wartungsleistungen als auch die Sprachkompetenzen (D/F/I) qualitativ gut. Die Projekt- und Betriebsteams bestehen aus AXPO-Mitarbeitenden mit langjährigem, fundiertem Know-how aus dem Bereich kritische Infrastrukturen. Sowohl AXPO als auch ihr Subakkordant haben gute Referenzprojekte vorgelegt. Die Offerte der Nokia Solutions and Networks Schweiz AG entspricht insgesamt den Anforderungen der Ausschreibung. Bezüglich Erfahrung, Know-how und Sprachkompetenz der Schlüsselperson liegt eine gute Erfüllung vor. Die Offerte der ITRIS ONE AG erreicht eine qualitativ gute, zum Teil sogar ausgezeichnete Erfüllung. Die Offerte besticht insbesondere durch den Leistungsumfang der Produkte sowie den sehr guten Support- und Wartungsleistungen. Im Weiteren ist zu erwähnen, dass diese Unternehmung bereits zukünftige Ausbauschritte berücksichtigt hat und somit zukünftige Betriebskosten reduziert. Die Offerte der Netcloud AG besticht insbesondere durch das vorgeschlagene Vorgehen und der grossen Erfahrung der Schlüsselpersonen. Die Anbieterin bietet alles aus einer Hand an und bringt grosse Erfahrung im Bereich kritische Infrastrukturen mit.

  • Details: 6 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 100 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Zivilluftfahrt entscheidet sich für Terreactive

  • Zuschlag 1166299: (20222) 803 Erbringung von ICT-Aufsicht Dienstleistungen im Bereich der Aviation Security. Publiziert am 26.11.2020. Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL. Ausschreibung vom 22.7.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL, Mühlestrasse 2, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an terreActive AG. Kasinostrasse 30, 5000 Aarau. Preis: 6'200 CHF. Begründung: Die Zuschlagsempfängerin hat als einzige Anbieterin die Eignungskriterien und die Technischen Spezifikationen jeweils vollständig erfüllt und sie hat zusätzlich bei der Bewertung einen hohen Punktestand erreicht, welcher die hohe Qualität des Angebots hinsichtlich der Zuschlagskriterien aufzeigt. Die Zuschlagsempfängerin hat somit das wirtschaftlich günstigste Angebot im Sinne des Beschaffungsrechts eingereicht und erfüllt die Anforderungen gemäss Pflichtenheft am besten.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 127 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt entscheidet sich für AWK Group

  • Zuschlag 1166613: Projektleitung Ausbau Informatikinfrastruktur Berufsfachschulen. Publiziert am 28.11.2020. Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt. Ausschreibung vom 23.9.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel.

  • Vergabe: Zuschlag an AWK Group AG. Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich. Preis: 598'000 CHF. Begründung: Die Vergabe des Auftrages erfolgt aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen vorgegebenen Zuschlagskriterien an die bestbewertete Anbieterin.

  • Details: 9 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 66 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

EMPA Dübendorf entscheidet sich für Chemspeed Technologies

  • Zuschlag 1165865: Batteriezellen-Montageroboter. Publiziert am 25.11.2020. Empa Dübendorf. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Empa Dübendorf, Ueberlandstrasse 129, 8600 Dübendorf.

  • Vergabe: Zuschlag an Chemspeed Technologies AG. Wölferstrasse 8, 4414 Füllinsdorf. Preis: 630'000 CHF. Begründung: Gemäss Art. 13, Abs. 1, Lit g VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Eidgenössische Zollverwaltung entscheidet sich für Ubit Schweiz

  • Zuschlag 1165765: F20265 - Betrieb und Lizenzierung des Tools UBitLinkFile. Publiziert am 24.11.2020. Eidgenössische Zollverwaltung EZV. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Eidgenössische Zollverwaltung EZV, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an UBit Schweiz AG. Garnmarkt 1, 8400 Winterthur. Preis: 314'418 CHF. Begründung: Art. 13 Abs. 1 Bst. c VöB Die Eidgenössische Zollverwaltung EZV verlängert den Vertrag betreffend Erbringung von werkvertraglichen Leistungen im Informatikbereich und die Pflege von Individualsoftware vom 27.02.2015 um weitere 3 Jahre für die Lieferung von UBitLinkFile Lizenzen und deren Pflege.

  • Details: Neue, verlängerte Vertragslaufzeit: 01.01.2021 bis maximal 31.12.2023. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Ex Libris

  • Zuschlag 1165507: Wartung der Applikation «Rosetta» der ETH Bibliothek 2021-2025. Publiziert am 26.11.2020. ETH Zürich. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: ETH Zürich, Binzmühlestrasse 130, 8092 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an Ex Libris (Deutschland) GmbH. Tasköprüstrasse 1, DE-22761 Hamburg. Preis: 638'091 CHF. Begründung: gem. Art. 13, Abs. 1, Bst. c (VöB).

  • Details: Lieferzeitraum 01.01.2021 - 31.12.2025. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Opentext

  • Zuschlag 1166497: Opentext Wartung & Lizenzen 2021-2024. Publiziert am 27.11.2020. ETH Zürich. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: ETH Zürich, Binzmühlestrasse 130, 8092 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an Opentext AG. Bäderstrasse 27, 5400 Baden. Preis: 645'635 CHF. Begründung: gem. Art. 13, Abs. 1, Bst. c (VöB).

  • Details: Lieferzeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2024. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

EWZ entscheidet sich für Grid Solutions

  • Zuschlag 1152167: Messgeräte und Sensorik Nieder-/Mittelspannung, Bedarf 2020 und 2021, Optionen für 2022 bis 2025. Publiziert am 1.12.2020. Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz). Ausschreibung vom 28.4.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz), Tramstrasse 35, CH-8050 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an smart grid solutions AG. Pfingstweidstrasse 85, 8005 Zürich. Preis: 6'079'188 CHF. Begründung: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Die Anbieter/-in wurde am 30. November 2020 schriftlich informiert. Evaluationsdauer: 217 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Der Fristenverlauf beginnt für die Teilnehmenden / Anbietenden mit der Zustellung, für Dritte mit der Publikation. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Finanzverwaltung des Kantons Bern entscheidet sich für Q-Perior

  • Zuschlag 1167685: Projekt ERP – Realisierungs- und Einführungsphase, Erweiterung um Entlastungsunterstützung der Organisation. Publiziert am 3.12.2020. Finanzverwaltung des Kantons Bern. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Finanzverwaltung des Kantons Bern, Münsterplatz 12, 3011 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Q-Perior AG. Papiermühlestrasse 73, 3014 Bern. Preis: 446'654 CHF. Begründung: Anlässlich des Vergabeverfahrens «SAP-Implementierungspartner», hat der Kanton den Auftrag an den Zuschlagsempfänger vergeben. Die Organisation der Berner Kantonsverwaltung wird durch das Projekt stark beansprucht. Durch gezielte Entlastungsmassnahmen wird die Doppelbelastung des operativen Alltagsgeschäfts, durch die zusätzlichen Aufgaben aus dem Projekt ERP, gemindert. Die Entlastungsleistungen werden vor allem dort durch den Zuschlagsempfänger erbracht, wo der schnelle Einsatz und das bereits vorhanden Projektwissen unabdingbar für die Organisationsentlastung sind. Ein Auftrag kann unter anderem dann freihändig vergeben werden, wenn die Ergänzung oder Erweiterung bereits erbrachter Leistungen an den ursprünglichen Anbieter vergeben werden muss, weil einzig dadurch die Kontinuität der Dienstleistungen gewährleistet ist (Art. 7 Abs. 3 Bst. f der Verordnung vom 16. Oktober 2002 über das öffentliche Beschaffungswesen, ÖBV). Dieser Tatbestand ist vorliegend erfüllt. Unabdingbar für eine wirksame und schnelle Entlastung der Organisation sind sowohl sehr spezifische Kenntnisse der Kantonsorganisation wie auch der bestehenden, künftig durch die Software SAP abzulösenden, Konzernapplikationen FIS und PERSISKA. Diese Voraussetzungen werden in der erforderlichen Tiefe nur vom bisherigen Dienstleistungserbringer erfüllt. Würde der Auftrag anderweitig vergeben, wäre die qualitative und quantitative Kontinuität der Dienstleistung ohne massive Projektverzögerungen (Einarbeitungszeit eines anderen Anbieters) und damit zusammenhängende Mehrkosten nicht gewährleistet.

  • Details: Dieser Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen seit der Publikation mit Beschwerde bei der Finanzdirektion des Kantons Bern, Münsterplatz 12, 3011 Bern, angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln und eine Begründung enthalten sowie rechtsgültig unterzeichnet sein. Die Publikation und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Finanzdepartement des Kantons Basel-Stadt entscheidet sich für SAP

  • Zuschlag 1167455: FD SAP CCC SAP Successfactors. Publiziert am 2.12.2020. Finanzdepartement des Kantons Basel-Stadt Finanzverwaltung. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Finanzdepartement des Kantons Basel-Stadt Finanzverwaltung, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel.

  • Vergabe: Zuschlag an SAP (Schweiz) AG. Leugenestrasse 6, 2504 Biel/Bienne. Preis: 2'225'813 CHF. Begründung: Direktvergabe nach §19 lit. f BeG und Art. XV lit. d GPA.

  • Details: Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Informatik Aargau entscheidet sich für Karakun

  • Zuschlag 1166807: Rahmenvertragspartner Webentwicklung in den Jahren 2021 bis 2025 inklusive Support. Lot Nr 2: Die Webentwicklung Backend umfasst die visuelle und strukturelle Gestaltung (Design), sowie die technische Implementierung von Backendkomponenten für die Webapplikationen des Kantons Aargau. Publiziert am 30.11.2020. Informatik Aargau. Ausschreibung vom 7.8.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Informatik Aargau, Hintere Bahnhofstrasse 6, 5001 Aarau.

  • Vergabe: Zuschlag an Karakun AG. Elisabethenanlage 25, 4051 Basel. zudem Zuschlag an adesso Schweiz AG, Zweigniederlassung Bern. Bubenbergplatz 8, 3011 Bern. zudem Zuschlag an Intersys AG. Luzernstrasse 9, 4528 Zuchwil. Begründung: Die Zuschlagsempfänger haben die besten Angebote in Bezug auf die bewerteten Kriterien eingereicht.

  • Details: 11 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Die Webentwicklung Backend umfasst die visuelle und strukturelle Gestaltung (Design), sowie die technische Implementierung von Backendkomponenten für die Webapplikationen des Kantons Aargau. Evaluationsdauer: 115 Tage.

Informatik Aargau entscheidet sich für Adesso Schweiz

  • Zuschlag 1166801: Rahmenvertragspartner Webentwicklung in den Jahren 2021 bis 2025 inklusive Support. Lot Nr 1: Die Webentwicklung Frontend umfasst die visuelle und strukturelle Gestaltung (Design), sowie die technische Implementierung von Frontend-Komponenten für Webapplikationen des Kanton Aargaus. Publiziert am 30.11.2020. Informatik Aargau. Ausschreibung vom 7.8.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Informatik Aargau, Hintere Bahnhofstrasse 6, 5001 Aarau.

  • Vergabe: Zuschlag an adesso Schweiz AG, Zweigniederlassung Bern. Bubenbergplatz 8, 3011 Bern. zudem Zuschlag an ti&m AG. Buckhauserstrasse 24, 8048 Zürich. zudem Zuschlag an Karakun AG. Leonhardsgraben 36, 4051 Basel. Begründung: Die Zuschlagsempfänger haben die besten Angebote in Bezug auf die bewerteten Kriterien eingereicht.

  • Details: 9 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Die Webentwicklung Frontend umfasst die visuelle und strukturelle Gestaltung (Design), sowie die technische Implementierung von Frontend-Komponenten für Webapplikationen des Kanton Aargaus. Evaluationsdauer: 115 Tage.

Kantonales Steueramt Zürich entscheidet sich für Elca Informatik

  • Zuschlag 1160225: ZHQuest CR Paket 5. Publiziert am 30.11.2020. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantonales Steueramt, Bändliweg 21, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an ELCA Informatik AG. Steinstrasse 21, 8036 Zürich. Preis: 990'000 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Kantonales Steueramt Zürich entscheidet sich für Elca Informatik

  • Zuschlag 1160175: ZHQuest Quellensteuer-Reform 21. Publiziert am 30.11.2020. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantonales Steueramt, Bändliweg 21, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an ELCA Informatik AG. Steinstrasse 21, 8036 Zürich. Preis: 470'000 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Kantonales Steueramt Zürich entscheidet sich für Elca Informatik

  • Zuschlag 1160151: ZHDokumente und ZHArchiv CR-Paket. Publiziert am 30.11.2020. Kantonales Steueramt. Freihändiges Verfahren . Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantonales Steueramt, Bändliweg 21, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an ELCA Informatik AG. Flurstrasse 62, 8048 Zürich. Preis: 390'000 CHF.

  • Details: Gegen diesen Zuschlag kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Zuschlagsverfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Kantonspolizei Bern entscheidet sich für Swisscom

  • Zuschlag 1166667: Storage, Backup und Archiv. Publiziert am 2.12.2020. Kantonspolizei Bern. Ausschreibung vom 19.6.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantonspolizei Bern, Waisenhausplatz 32, 3011 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG. Alte Tiefenaustrasse 6, 3048 Worblaufen. Preis: 5'636'541 CHF. Begründung: War das wirtschaftlich günstigste Angebot.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 166 Tage.

Kantonsspital Winterthur entscheidet sich für Jaggaer

  • Zuschlag 1167837: Submission P2P Plus. Publiziert am 4.12.2020. Kantonsspital Winterthur. Ausschreibung vom 1.9.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kantonsspital Winterthur, Brauerstrasse 15, 8401 Winterthur.

  • Vergabe: Zuschlag an Jaggaer. Wienerbergstr. 11, AT-1100 Wien. Preis: 334'340 CHF.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 94 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbieter gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Kantonsspital Glarus entscheidet sich für Cistec

  • Zuschlag 1165041: Klinik-Informationssystem (KIS). Publiziert am 26.11.2020. Kantonsspital Glarus. Ausschreibung vom 9.7.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: Kantonsspital Glarus, Burgstrasse 99, 8750 Glarus.

  • Vergabe: Zuschlag an Cistec AG. Hohlstrasse 283, 8004 Zürich. Preis: 2'147'538 CHF. Begründung: Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlich günstigste Angebot.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 140 Tage.

Musik-Akademie Basel entscheidet sich für Advellence Solutions

  • Zuschlag 1167505: Schulverwaltungssystem der Musik-Akademie Basel. Publiziert am 5.12.2020. Musik-Akademie Basel. Ausschreibung vom 5.9.2020. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Träger kommunaler Aufgaben. Auftragsort: Musik-Akademie Basel, Leonhardsstrasse 6, 4009 Basel.

  • Vergabe: Zuschlag an Advellence Solutions AG. Industriestrasse 50a, 8304 Wallisellen. Preisspanne der eingegangenen Angebote von 408'000 bis 547'888 CHF. Begründung: Die Vorteile des berücksichtigten Angebots lagen bei den Zuschlagskriterien: Funktionelle Anforderungen Technische Anforderungen Unternehmen (Referenzen).

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 91 Tage.

SBB Informatik entscheidet sich für Postfinance

  • Zuschlag 1166829: Verlängerung Nutzungsvertrag Postfinance. Publiziert am 30.11.2020. SBB Informatik. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: SBB Informatik, Hilfikerstrasse 3, 3000 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an PostFinance AG. Mingerstrasse 20, 3030 Bern.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Spital Wetzikon entscheidet sich für Swisscom

  • Zuschlag 1167553: NEXTCOM, Projekt Telefonie und UCC. Publiziert am 3.12.2020. GZO AG Spital Wetzikon, Reinhard, Ausschreibungsbeauftragter. Ausschreibung vom 16.12.2019. Selektives Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kommunaler Aufgaben. Auftragsort: GZO AG Spital Wetzikon, Reinhard, Ausschreibungsbeauftragter, Grosszelgstrasse 24, 5436 Würenlos.

  • Vergabe: Zuschlag an Swisscom (Schweiz) AG. Alte Tiefenaustrasse 6, 3048 Worblaufen. Preis: 1'630'783 CHF. Begründung: Unter Berücksichtigung der in den Ausschreibungsunterlagen festgelegten Zuschlagskriterien erweist sich das Angebot der Firma Swisscom als das wirtschaftlich günstigste Angebot.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 353 Tage. Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an die Anbietenden an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Stadt Burgdorf entscheidet sich für Wagner

  • Zuschlag 1165675: Ersatzbeschaffung Server und SAN Hardware inkl. Dienstleistung und IT-Security Software. Lot Nr 3: Security. Publiziert am 1.12.2020. Stadt Burgdorf. Ausschreibung vom 27.7.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Stadt Burgdorf, Kirchbühl 23, 3400 Burgdorf.

  • Vergabe: Zuschlag an WAGNER AG Informatik Dienstleistungen. Industrie Neuhof 15, 3422 Kirchberg. Preis: 172'190 CHF. Begründung: Das Angebot hat in der Bewertung sämtlicher Zuschlagskriterien die höchste Punktezahl erreicht.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: Security. Evaluationsdauer: 127 Tage. Der per 10. November 2020 brieflich verfügte Zuschlagsentscheid ist in Rechtskraft erwachsen. Gegen die vorliegende Publikation ist kein Rechtsmittel gegeben.

Stadt Burgdorf entscheidet sich für Selution

  • Zuschlag 1165673: Ersatzbeschaffung Server und SAN Hardware inkl. Dienstleistung und IT-Security Software. Lot Nr 2: Installation und Support Server. Publiziert am 1.12.2020. Stadt Burgdorf. Ausschreibung vom 27.7.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Stadt Burgdorf, Kirchbühl 23, 3400 Burgdorf.

  • Vergabe: Zuschlag an Selution AG. Worbstrasse 140, 3073 Gümligen. Preis: 787'529 CHF. Begründung: Das Angebot hat in der Bewertung sämtlicher Zuschlagskriterien die höchste Punktezahl erreicht.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Installation und Support Server. Evaluationsdauer: 127 Tage. Der per 10. November 2020 brieflich verfügte Zuschlagsentscheid ist in Rechtskraft erwachsen. Gegen die vorliegende Publikation ist kein Rechtsmittel gegeben.

Stadt Winterthur entscheidet sich für Zühlke Engineering

  • Zuschlag 1167911: Beschaffung Digitales Kundenportal. Publiziert am 4.12.2020. Stadt Winterthur, Departement Technische Betriebe Stadtwerk Winterthur, Vertrieb und Beschaffung. Ausschreibung vom 29.4.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Stadt Winterthur, Departement Technische Betriebe Stadtwerk Winterthur, Vertrieb und Beschaffung, Untere Schöntalstrasse 12, 8406 Winterthur.

  • Vergabe: Zuschlag an Zühlke Engineering AG. Zürcherstrasse 39j, 8952 Schlieren. Preis: 597'740 CHF.

  • Details: 22 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 219 Tage.

Swissgrid entscheidet sich für Diso

  • Zuschlag 1165655: Oracle Lizenzen, Wartung und Support. Publiziert am 24.11.2020. Swissgrid AG. Ausschreibung vom 22.9.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Swissgrid AG, Bleichemattstrasse 31, 5001 Aarau.

  • Vergabe: Zuschlag an Diso AG. Länggassstrasse 21, 3012 Bern. Preis: 3'410'000 CHF. Begründung: Wirtschaftlich günstigstes Angebot gemäss Zuschlagskriterien.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 63 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Swissmint/Armasuisse entscheidet sich für Platit

  • Zuschlag 1164037: PVD-Oberflächenbeschichtungsanlage. Publiziert am 24.11.2020. Swissmint / armasuisse. Ausschreibung vom 11.2.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Swissmint / armasuisse, Guisanplatz 1, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Platit AG. Eichholzstrasse 9, 2545 Selzach. Begründung: Beste Erfüllung der gestellten Anforderungen.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 287 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Zentrale Bundesverwaltung entscheidet sich für Hitachi Vantara

  • Zuschlag 1166505: (20065) 620 Storage Bund. Lot Nr 5: Object Storage. Publiziert am 27.11.2020. Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo. Ausschreibung vom 6.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Hitachi Vantara AG. Richtistrasse 11, 8304 Wallisellen. Preis: 13'825'100 CHF. zudem Zuschlag an Infoniqa SQL AG. Baarermattstrasse 10, 6340 Baar. Preis: 13'825'100 CHF. Gesamtpreis: 27'650'200 CHF. Begründung: Der Anbieter Infoniqa SQL AG überzeugt technisch und erfüllt die wirtschaftlichen Kriterien optimal. Hitachi Vantara AG bietet eine technisch vollständige Lösung.

  • Details: 8 Offerten eingegangen. Bemerkung zum Preis (Ziffer 3.2). Alle Leistungen werden als Optionen vergeben: Hard- & Software: CHF 13‘768‘400.00. Dienstleistungen: CHF 56‘700.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Lot Nr.5. Lot Beschreibung: Object Storage. Evaluationsdauer: 205 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Zentrale Bundesverwaltung sich für Hitachi Vantara

  • Zuschlag 1166495: (20065) 620 Storage Bund. Lot Nr 1: Block Storage (SAN). Publiziert am 27.11.2020. Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo. Ausschreibung vom 6.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Hitachi Vantara AG. Richtistrasse 11, 8304 Wallisellen. Preis: 20'753'800 CHF. zudem Zuschlag an Infoniqa SQL AG. Baarermattstrasse 10, 6340 Baar. Preis: 20'753'800 CHF. Gesamtpreis: 41'507'600 CHF. Begründung: Der Anbieter Infoniqa SQL AG erfüllt die wirtschaftlichen Kriterien optimal. Hitachi Vantara AG bietet eine technisch vollständige Lösung.

  • Details: 9 Offerten eingegangen. Bemerkung zum Preis (Ziffer 3.2). Alle Leistungen werden als Optionen vergeben: Hard- & Software: CHF 20‘281‘300.00. Dienstleistungen: CHF 472‘500.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Block Storage (SAN). Evaluationsdauer: 205 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Zentrale Bundersverwaltung entscheidet sich für Sciforma

  • Zuschlag 1166463: F20285 - Verlängerung von Wartung und Support Sciforma sowie Mietlizenzen. Publiziert am 27.11.2020. Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bund (Zentrale Bundesverwaltung), Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Sciforma GmbH. Heinrich-Hertz-Str. 2, DE-65232 Taunusstein. Preis: 2'466'550 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB Bis zur Ablösung durch eine bundesweite Lösung PPM Bund werden vorliegende Leistungen (Lizenzen, Wartung und Support) für eine Übergangszeit beschafft.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag bis 31.12.2023: EUR 857'340.00. - Option 1 bis 31.12.2025: EUR 968'830.00. - Option 2 bis 31.12.2027: EUR 640'380.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Zentrale Bundesverwaltung entscheidet sich für Netapp

  • Zuschlag 1166453: (20065) 620 Storage Bund. Lot Nr 6: JBOD Storage (Just a Bunch of Disks). Publiziert am 27.11.2020. Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo. Ausschreibung vom 6.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an NetApp Switzerland GmbH. Hammerweg 1, 8304 Wallisellen. Preis: 7'300'000 CHF. zudem Zuschlag an Lenovo (Schweiz) GmbH. Baslerstrasse 60, 8048 Zürich. Preis: 7'300'000 CHF. Gesamtpreis: 14'600'000 CHF. Begründung: Der Anbieter Lenovo (Schweiz) GmbH überzeugt technisch und erfüllt die wirtschaftlichen Kriterien optimal. NetApp Switzerland GmbH bietet eine vollständige, universell einsetzbare Lösung.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Bemerkung zum Preis (Ziffer 3.2). Alle Leistungen werden als Optionen vergeben: Hard- & Software: CHF 7‘300‘000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Lot Nr.6. Lot Beschreibung: JBOD Storage (Just a Bunch of Disks). Evaluationsdauer: 205 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Zentrale Bundesverwaltung entscheidet sich für Netcloud

  • Zuschlag 1165715: (20065) 620 Storage Bund. Lot Nr 2: SAN Komponenten. Publiziert am 27.11.2020. Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo. Ausschreibung vom 6.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Netcloud AG. Waldeggstrasse 37, 3097 Liebefeld. Preis: 28'938'764 CHF. zudem Zuschlag an BUSINESS IT AG. Weyermannsstrasse 10, 3008 Bern. Preis: 28'938'764 CHF. Gesamtpreis: 57'877'528 CHF. Begründung: Der Anbieter Netcloud AG erfüllt die wirtschaftlichen Kriterien optimal. BUSINESS IT AG bietet eine technisch gute Lösung.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Bemerkung zum Preis (Ziffer 3.2). Alle Leistungen werden als Optionen vergeben: Hard- & Software: CHF 28‘444‘764.00. Dienstleistungen: CHF 494‘000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: SAN Komponenten. Evaluationsdauer: 205 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Zentrale Bundersverwaltung entscheidet sich für UMB

  • Zuschlag 1166449: (20065) 620 Storage Bund. Lot Nr 4: IP Storage. Publiziert am 27.11.2020. Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo. Ausschreibung vom 6.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an UMB AG. Hinterbergstrasse 19, 6330 Cham. Preis: 50'154'312 CHF. zudem Zuschlag an NetApp Switzerland GmbH. Hammerweg 1, 8304 Wallisellen. Preis: 50'154'312 CHF. Gesamtpreis: 100'308'624 CHF. Begründung: Der Anbieter UMB AG überzeugt technisch und erfüllt die wirtschaftlichen Kriterien optimal. NetApp Switzerland GmbH bietet eine technisch vollständige Lösung.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Bemerkung zum Preis (Ziffer 3.2). Alle Leistungen werden als Optionen vergeben: Hard- & Software: CHF 49‘470‘312.00. Dienstleistungen: CHF 684‘000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Lot Nr.4. Lot Beschreibung: IP Storage. Evaluationsdauer: 205 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen

Zentrale Bundesverwaltung entscheidet sich für Global IT

  • Zuschlag 1165973: (20065) 620 Storage Bund. Lot Nr 3: Backup Software & Backup Target Hardware. Publiziert am 27.11.2020. Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo. Ausschreibung vom 6.5.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Die IT-Leistungserbringer: BIT, FUB, EDA-IT, ISC-EJPD, ISceco, swisstopo, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Global IT AG. Zürcherstrasse 17, 8173 Neerach. Preis: 22'840'985 CHF. zudem Zuschlag an Infoniqa SQL AG. Baarermattstrasse 10, 6340 Baar. Preis: 22'840'985 CHF. Gesamtpreis: 45'681'970 CHF. Begründung: Der Anbieter Global IT AG überzeugt technisch und erfüllt die wirtschaftlichen Kriterien optimal. Infoniqa SQL AG bietet eine technisch vollständige Lösung.

  • Details: 12 Offerten eingegangen. Bemerkung zum Preis (Ziffer 3.2). Alle Leistungen werden als Optionen vergeben: Hard- & Software: CHF 22‘615‘985.00. Dienstleistungen: CHF 225‘000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: Backup Software & Backup Target Hardware. Evaluationsdauer: 205 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Zentrale Bundesverwaltung entscheidet sich für SAP

  • Zuschlag 1164533: F20187- SAP: Zusätzliche Lizenzen und Softwarepflege für 4 Jahre sowie als Option für weitere 2 x 4 Jahre, 01.01.2021-31.12.2032. Publiziert am 24.11.2020. Gesamte Bundesverwaltung. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Gesamte Bundesverwaltung, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an SAP (Schweiz) AG. Leugenestrasse 6, 2504 Biel. Preis: 3'494'496 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB Die zu beschaffenden Lizenzen sind im Rahmen der Weiterentwicklung der heutigen SAP Lösung der Bundesverwaltung zwingend nötig und es gilt, diese umfangreichen Investitionen langfristig zu schützen.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: CHF 1'931'169.05. - Optionen: CHF 1'563’327.30. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Zürcher Verkehrsverbund entscheidet sich für Hacon Ingenieurgesellschaft

  • Zuschlag 1165897: Aufbau und Betrieb eFahrplan-Backendsystem und Firmenkundenmonitorsystem. Publiziert am 27.11.2020. Zürcher Verkehrsverbund, Hofwiesenstr. 370, CH-8090 Zürich. Ausschreibung vom 8.4.2020. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Zürcher Verkehrsverbund, Hofwiesenstr. 370, CH-8090 Zürich, ZVV, Hofwiesenstr. 370, 8090 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an HaCon Ingenieurgesellschaft mbH. Lister Str. 15, DE-30163 Hannover. Preis: 2'203'600 CHF.

  • Details: 1 Offerte eingegangen. Evaluationsdauer: 233 Tage.

Webcode
DPF8_200827

Kommentare

« Mehr