Box-Style-Kamera Lumix BGH1

Panasonic filmt jetzt im Quadrat

Uhr

Der japanische Hersteller Panasonic hat eine neue Videokamera vorgestellt. Bei der Lumix BGH1 handelt es sich um eine Box-Style-Kamera, die Videos in C4k und 4k aufnimmt. Sie soll sich auch für die professionelle Videoübertragung eigenen.

Der Body der Lumix BGH1 (Source: Panasonic)
Der Body der Lumix BGH1 (Source: Panasonic)

Panasonic bringt seine erste Box-Style-Kamera im Micro-Four-Third-System heraus. Laut Hersteller eignet sich die Lumix BGH1 für die professionelle Videoübertragung und lässt sich bis hin zu einer Multi-Kamera-Steuerung ausbauen. Über die neue PC-Software Lumix Tether for Multicam sollen sich bis zu 12 der Geräte steuern lassen. Die Kamera sei dank ihres Wechselbajonetts mit vielen Micro-Four-Thirds-Objektiven kombinierbar. Das neue Gerät lässt sich auch in Kombination mit einem Gimbal oder mit Multikoptern vieler Hersteller verwenden, wie Panasonic schreibt.

Die Lumix BGH1 verfügt über einen 10,2-Megapixel-Live-MOS-Sensor und die Venus Engine als Bildprozessor. Laut Panasonic zeichnet die Kamera Videos in C4k und 4k mit einer Bildrate von 50 oder 60 Frames pro Sekunde auf. Der VFR-Modus (Variable Frame Rate) erlaube zudem Aufnahmen mit variablen Bildraten und somit Zeitlupen oder Zeitraffer. Mit dem vorinstallierten V-Log-L-Modus liefere die Kamera einen Dynamikumfang von 13 Blendenstufen und könne dieses Signal via HDMI in C4k/4k an einen Recorder ausgeben.

Den Kopf immer im Blick

Die neue Videokamera verfügt über eine Deep-Learning-Technologie. Diese kann laut Panasonic Objekte, verschiedene Tierarten und Menschen erkennen. Die Lumix BGH1 schaffe es, dank der neuen Kopferfassung, auch dann die Schärfe von Personen zuverlässig zu verfolgen, wenn sich diese schnell bewegen, von der Kamera wegdrehen oder den Kopf neigen.

Der Body der Lumix BGH1 lässt sich mit diversem Zubehör kombinieren. (Source: Panasonic)

Langes Aufzeichnen soll dank der neuen Kühlung und den zwei SD-Kartenschächten, die als Back-up oder parallel beschrieben werden können, kein Problem sein. Abgesehen von der USB-3-Typ-C-Schnittstelle bietet die Kamera einen 3G-SDI- sowie einen HDMI-Typ-A-Ausgang, die beide parallel ein Videosignal ausgeben können.

Die Lumix BGH1 kommt im November in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Schweiz beträgt 2499.40 Franken.

Anfang September stellte Panasonic die Fotokamera Lumix S5 vor, mit der Nutzer auch 4k-Videos aufnehmen können. Hier erfahren Sie mehr zum Gerät.

Webcode
DPF8_194277

Kommentare

« Mehr