Vintage oder schon obsolet?

Apple beerdigt iPod

Uhr

iPhone-Hersteller Apple hat den letzten iPod Nano auf seine Vintage-Liste gesetzt. Spätestens 2021 soll auch der iPod Touch dort landen. Die Geräte erhalten zwar noch Ersatzteile, viele ihrer Vorgänger sind für Apple aber schon obsolet.

(Source: 32 pixels / Fotolia.com)
(Source: 32 pixels / Fotolia.com)

Der iPod Nano der 7. Generation ist auf Apples Vintage-Liste gelandet. Dort kommen Geräte hin, die der iPhone-Hersteller nicht mehr pflegt. Trotzdem erhalten die Produkte auf der Liste weiterhin Hardware-Service. Wie Apple schreibt, sind Vintage-Produkte seit mindestens fünf und höchstens sieben Jahren nicht mehr im Verkauf. Abgesehen vom letzten iPod Nano befinden sich folgende iPods momentan auf der Liste:

  • iPod Classic

  • iPod Shuffle, 4. Generation

  • iPod Touch, 4. Generation

  • iPod Touch, 5. Generation

Von der Vintage-Liste wandern die Produkte später auf Apples Obsolet-Liste. Für diese Geräte gibt es keinen Support und auch keine Ersatzteile mehr. Als obsolet gelten beispielsweise der iPod Touch, der iPod Hi-Fi und der iPod Mini.

Wie "t3n" berichtet, wird spätestens nächstes Jahr auch der iPod Touch der 6. Generation auf die Vintage-Liste gesetzt. Sofern Apple seine Policy nicht ändert und nicht noch einen neuen iPod aus dem Hardware-Hut zaubert, dürfte mit dem 2019 lancierten iPod Touch der 7. Generation in vier Jahren der letzte iPod das Vintage-Siegel erhalten.

Apple hat am 15. September neue Produkte präsentiert, allen voran die zwei neuen Modelle der Apple Watch und des iPads. Was das neue iPhone betrifft, müssen sich Apple-Fans noch ein bisschen gedulden.

Webcode
DPF8_192706

Kommentare

« Mehr