Über 50 neue Games aber kein Halo für 2020

Update: Xbox Series X kommt im November in den Handel

Uhr

Dass Microsoft die Xbox Series X pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt bringt, war bereits bekannt. Nun hat der Hersteller den Verkaufsstart für November angekündigt.

(Source: xbox.com)
(Source: xbox.com)

Update vom 13.08.2020: Microsoft hat mehr Details zum Verkaufsstart der Xbox Series X bekanntgegeben. Die neue Konsole kommt im November 2020 in den Handel. Das genaue Datum ist noch nicht bekannt.

Für dieses Jahr verspricht Microsoft ausserdem mehr als 50 neue Titel für die Xbox Series X. Darunter "Assassin’s Creed Valhalla", "Dirt 5", "Gears Tactics", "Yakuza: Like a Dragon" und "Watch Dogs: Legion". Wie Microsoft mitteilt sollen Nutzer auch die Möglichkeit haben, Titel der Vorgängermodelle Xbox, Xbox 360 und Xbox One auf der neuen Konsole zu spielen. Auf das von "Golem" als "wichtigsten Starttitel" bezeichnete Game "Halo Infinite" müssen Nutzer allerdings noch bis nächstes Jahr warten.

Originalbeitrag vom 25.02.2020: So schnell wird Microsofts Xbox Series X

Das US-Unternehmen Microsoft gibt erstmals Details zu den Hardwarespezifikationen der neuen Xbox Series X bekannt. In einem Blog-Beitrag beschreibt Produktchef Phil Spencer zunächst den Prozessor der neuen Gaming-Console. Er basiert auf den neuesten AMD-Architekturen Zen 2 sowie RDNA 2 und soll vier Mal leistungsstärker sein als der Prozessor der Xbox One. Der Grafikprozessor (GPU) schafft 12 Teraflops pro Sekunde; das sei doppelt so viel wie die GPU der Xbox One. Dies entspreche im Grunde der Leistung einer High-End-Grafikkarte, schreibt "Der Standard".

Zusätzliche Eigenschaften der neuen Xbox sind:

  • Variable Rate Shading: Die Renderingtechnik steigert die grafische Performance, stabilisiert auch bei hoher Auflösung die Framerate und erlaubt Entwicklern, die grafische Prozessorleistung besser auf die angezeigten Elemente zu verteilen.

  • Hardware-beschleunigtes DirectX-Raytracing: Lässt dargestellte Umgebungen realistischer erscheinen respektive klingen - also sowohl auf dem Bildschirm wie auch aus den Lautsprechern.

  • Verbesserte SSD: Die neuen Speichermedien seien besonders schnell. Vor allem beim Laden grosser, dynamischer Spielwelten sollen sich Verbesserungen zeigen.

  • Verbesserte Wireless-Technologie: Hier führt Microsoft den sogenannten Dynamic Latency Input (DLI) ein, der die Eingabe auf dem Controller sofort mit der Anzeige synchronisiert und die Steuerungen präziser und schneller machen sollen.

  • "Quick Resume": Das Softwarefeature ist eine verbesserte Funktion zum Speichern eines Spielstandes. Nach einer Pause lässt sich das Game ohne grössere Verzögerung wiederherstellen und weiterspielen. Und: Das Featuere funktioniere mit mehreren Games gleichzeitig.

Microsoft hatte die Xbox Series X im Dezember 2019 erstmals präsentiert, wie Sie hier lesen. Die Konsole soll voraussichtlich zur Weihnachtszeit 2020 erscheinen. Wie viel sie kostet, hat Microsoft bislang noch nicht bekanntgegeben.

Webcode
DPF8_171624

Kommentare

« Mehr