iPhone 12

Neue iPhones bekommen OLED-Bildschirme – vielleicht

Uhr

Apple wird angeblich alle iPhone-12-Modelle mit OLED-Bildschirmen ausrüsten. Dafür müssen Käufer künftig vielleicht auf Kopfhörer und Netzteil verzichten.

Das iPhone X war das erste Apple-Smartphone mit OLED-Display. (Source: Apple)
Das iPhone X war das erste Apple-Smartphone mit OLED-Display. (Source: Apple)

Offenbar bringt Apple organische Displays neu auch in die preiswerteren iPhone Modelle. So sollen sämtliche iPhones der 12. Generation mit OLED-Displays ausgestattet werden. Dies berichtet "Heise" unter Berufung auf die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei".

Vor allem Samsung solle von Apples erhöhtem OLED-Bedarf profitieren, schreibt Nikkei. Dies, da die Panels des chinesischen Displayherstellers BOE den Qualitätsansprüchen von Apple bislang nicht genügten.

Neu verzichte Apple bei den kommenden iPhones und iPads erstmals auf das Beilegen von Netzteil und Kopfhörern. So können nicht nur Kosten eingespart werden, theoretisch könnte Apple damit auch den Verkauf seiner kabellosen Alternativen weiter ankurbeln.

Eine neue Funktion für iOS 14 und macOS 11 soll Nutzer künftig warnen, ob ein im Schlüsselbund gespeichertes Passwort kompromittiert wurde. Lesen Sie hier mehr darüber.

Webcode
DPF8_184611

Kommentare

« Mehr