Daheim auf dem Laufenden bleiben

In eigener Sache: Lesen Sie CEtoday als E-Paper auch im Homeoffice

Uhr
von Coen Kaat

Sie arbeiten daheim, die Printausgabe von CEtoday liegt jedoch im Büro? Kein Problem. Sämtliche Ausgaben der letzten drei Jahrgänge sind online kostenlos als E-Paper erhältlich. So bleiben Sie auch im Homeoffice über alles auf dem Laufenden, was die Schweizer CE-Branche bewegt.

(Source: Netzmedien)
(Source: Netzmedien)

Die Schweiz arbeitet im Homeoffice. Dennoch haben alle das Bedürfnis, sich während der Coronavirus-Pandemie über die aktuellen Entwicklungen und die Auswirkungen für die CE-Branche zu informieren.

Damit Sie auch fernab vom Büro weiterhin die Printausgabe von CEtoday lesen können, ist diese online kostenlos als E-Paper erhältlich. Wer darauf zugreifen möchte, wird jedoch gebeten, seine E-Mail-Adresse anzugeben.

Damit melden Sie sich zugleich auch für den täglichen Newsletter an. So erhalten sie zusätzlich aktuell und zeitnah alle wichtigen Informationen aus der Branche direkt in Ihr Postfach.

Wer etwas in Erinnerungen schwelgen möchte, kann dies auch tun. Die Printausgaben der letzten drei Jahrgänge sind alle online als E-Paper erhältlich.

Die kostenlosen E-Paper-Ausgaben von CEtoday finden Sie hier.

Die aktuelle CEtoday-Ausgabe ist am 25. März erschienen. Im Heft erfahren Sie, welche Smartphones sich letztes Jahr wie warme Weggli verkauften. Im grossen Interview spricht Mobile-Klinik-CEO Oliver Buhl über das aktuelle Rebranding des auf Smartphone- und Tabletreparaturen spezialisierten Unternehmens. Ausserdem machte sich Mystery-Shopperin Astrid T. auf die Suche nach einem Velo-Navi.

Webcode
DPF8_175465

Kommentare

« Mehr