Mini-Projektor

Philips sammelt Geld per Crowdfunding

Uhr

Philips hat einen neuen Mini-Beamer angekündigt und verkauft ihn exklusiv auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo. Der portable Projektor soll im Oktober ausgeliefert werden.

Der Elektronikkonzern Philips hat einen neuen portablen Beamer angekündigt. Der Philips PicoPix Max wird exklusiv in Kooperation mit der Crowdfunding-Plattform Indiegogo vertrieben.

Der Projektor bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln und eine Helligkeit von 800 Lumen. Laut Philips Projections ist das Gerät auf eine Projektionsfläche bis 120 Zoll ausgelegt, das entspricht rund drei Metern. Der verbaute Akku soll maximal drei Stunden halten, die integrierten Lautsprechern erlauben einen mobilen Einsatz. Inhalte lassen sich über einen der Anschlüsse (USB-C, MicroSD, HDMI) auf die Leinwand bringen oder per Wi-Fi und Bluetooth streamen. Das Android-OS-Betriebssystem unterstützt Airplay und Videoapps wie Netflix und Youtube.

Die Indiegogo-Kampagne hat ihr selbst gestecktes Ziel bereits erreicht und steht aktuell bei 472'000 Franken (Stand: 15.08.2019). Noch bis Anfang Oktober können Kunden den PicoPix Max zum Preis von 456 Franken erwerben. Das Paket enthält neben dem Projektor eine Fernbedienung, ein Tripod-Stativ, ein Ladegerät und eine Transporttasche. Die Auslieferung soll ebenfalls im Oktober 2019 erfolgen.

Mehr über Mini-Beamer können Sie hier lesen.

Webcode
DPF8_148148

Kommentare

« Mehr