12 neue Filialen in Deutschland

Auf Teufel komm raus: Lautsprecherhersteller will jetzt mehr stationäre Filialen

Uhr
von Elektrojournal

Lautsprecherhersteller Teufel will bis Ende 2021 zwölf Filialen in Deutschland eröffnen. Mit diesen will man neue Kunden gewinnen, die man über den Onlinehandel bislang nicht erreicht hat.

Seit 40 Jahren verkauft Lautsprecherhersteller Teufel seine Produkte im Direktvertrieb – zuletzt hauptsächlich übers Internet. Jetzt plant man – vorerst in Deutschland – die Eröffnung von Filialen.

Wie Teufel Co-Geschäftsführer Sascha Mallah gegenüber dem Handelsblatt erklärte, sollen bis Ende 2021 zwölf Filialen in Deutschland eröffnet werden. Mit diesen will man neue Kunden gewinnen, die man über den Onlinehandel bislang nicht erreicht hat. Schon jetzt betreibt Teufel neben dem Onlineshop einen Flagship-Store in Berlin, einen Shop im KaDeWe (ebenfalls Berlin) sowie ein weiteres Geschäft in Essen. In der Schweiz gibt es noch keinen Store, in Wien gibt es den einzigen Teufel-Shop Österreichs im EMI Store Wien.

Dieser Artikel erschien zuerst am 13. August auf Elektrojournal.at.

Webcode
DPF8_147242

Kommentare

« Mehr