Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 26: Zuschläge

Uhr

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Zuschläge der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

AEW Energie entscheidet sich für Q-Perior

  • Zuschlag 1079693: Ausschreibung Einführung SAP S/4HANA (Greenfield). Publiziert am 28.6.2019. AEW Energie AG. Ausschreibung vom 1.3.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: AEW Energie AG, Obere Vorstadt 40, 5001 Aarau.

  • Vergabe: Zuschlag an Q-PERIOR AG, Hohlstrasse 614, 8048 Zürich. Preis: 5'477'539 CHF. Begründung: Insbesondere hinsichtlich des Preises (ZK 1) und des Lösungsvorschlags (ZK 2.1) erweist sich das Angebot des Anbieters Q-PERIOR als das wirtschaftlich günstigste und hat nach Bewertung sämtlicher Zuschlagskri-terien die höchste Gesamtpunktzahl erzielt.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 118 Tage.

AGZ Support entscheidet sich für SSE Software

  • Zuschlag 1084011: Software-Beschaffung MRC Aerztefon (MRCA). Publiziert am 24.6.2019. AGZ Support AG. Ausschreibung vom 15.4.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: AGZ Support AG, Nordstrasse 15, 8006 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an SSE Software GmbH, Pröllstrasse 9, DE-86157 Augsburg. Preis: 466'160 CHF. Begründung: Angebot mit der höchsten Punktezahl gemäss Zuschlagskriterienkatalog.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 70 Tage. Gegen diesen Entscheid kann innert 10 Tagen, ab Erhalt dieser Mitteilung, beim Ver­waltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen An­trag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen. Die an­gerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Basler Verkehrs-Betriebe entscheiden sich für Trapeze

  • Zuschlag 1080949: Erhaltung und Erweiterung Dynamische Fahrgastinformation (DFI) an den Haltestellen. Publiziert am 22.6.2019. Basler Verkehrs-Betriebe. Freihändiges Verfahren alternative text. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Auftragsort: Basler Verkehrs-Betriebe, Claragraben 55, 4005 Basel.

  • Vergabe: Zuschlag an Trapeze, Industrieplatz 3, 8212 Neuhausen Rheinfall. Preis: 3'528'125 CHF. Begründung: Es erfolgt eine überschwellige Freihand Vergabe gestützt auf Art. XV Abs. 1 lit. d GPA aus Transparenzgründen dem einzigen alternativlosem Anbieter.

  • Details: Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

BBL entscheidet sich für Novo Business Consultants

  • Zuschlag 1082201: VM BVerw. Betriebsleistungen bis 2025. Publiziert am 21.6.2019. Bundesamt für Bauten und Logistik BBL. Freihändiges Verfahren alternative text. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an NOVO Business Consultants AG, Gutenbergstrasse 50, 3011 Bern. Preis: 3'994'128 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit. c VöB.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2): - Basisauftrag im Wert von CHF 1'127'040.00. - Optionsauftrag im Wert von CHF 2'867'088.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

BIT entscheidet sich für Luware

  • Zuschlag 1081067: (18087) 609 Contact Center UCC. Publiziert am 19.6.2019. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Ausschreibung vom 30.8.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Luware AG, Hardturmstrasse 127, 8005 Zürich. Preis: 11'661'350 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhält die Firma Luware AG, Zürich, da der Anbieter hinsichtlich der Erfüllung der Kriterien, der Wirtschaftlichkeit und durch das vorbehaltene Erfüllen des Proof of Concept überzeugt.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: CHF 667'059.70. - Optionen: CHF 10'984'291.04. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Evaluationsdauer: 293 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Sozialversicherungen entscheidet sich für Corix

  • Zuschlag 1081733: 18133 eRegress. Publiziert am 19.6.2019. Bundesamt für Sozialversicherungen. Ausschreibung vom 19.10.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Sozialversicherungen, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an corix AG, Hauptstrasse 24, 4562 Biberist. Preis: 2'934'400 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhält die Firma corix AG. Die Bewertung aller Zuschlagskriterien gemäss Pflichtenheft (qualitative Kriterien und Preis) hat die höchste Gesamtpunktzahl unter den eingereichten Angeboten erzielt. Der Zuschlagsempfänger hat hinsichtlich der qualitativen und preislichen Anforderungen überzeugt. Ausschlaggebend für den Zuschlag an die Firma corix AG ist insbesondere der wirtschaftlich günstigste Preis des Angebots.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2). - Grundauftrag: CHF 258'400.00, 01.07.2019 - 31.12.2019. - Option: CHF 2'676'000.00, 01.11.2019 - 31.12.2030. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Evaluationsdauer: 243 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Strassen entscheidet sich für Zühlke Engineering

  • Zuschlag 1081783: FA TRA Realisierung und Einführung SL 2019-2021, SW-Pflege und Support 2021-2026. Publiziert am 19.6.2019. Bundesamt für Strassen Abteilung Strassennetze (Bereich SSI). Ausschreibung vom 4.3.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundesamt für Strassen Abteilung Strassennetze (Bereich SSI), Mühlestrasse 2, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Zühlke Engineering AG, Wiesenstrasse 10 a, 8952 Schlieren. Preis: 3'577'250 CHF. Begründung: Alle Offerten erfüllen die Eignungskriterien vollständig. Nach Beurteilung der Zuschlagskriterien erreichte der Zuschlagsempfänger die höchste Punktzahl aller Anbieter. Das Angebot des Zuschlagsempfängers überzeugt insbesondere durch gut qualifizierte Schlüsselpersonen und liegt auch preislich im erwarteten Rahmen. Ihr Angebot ist somit das wirtschaftlich günstigste.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. keine. Evaluationsdauer: 106 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundeskanzlei entscheidet sich für Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg

  • Zuschlag 1081149: F19122 - Software und Dienstleistungen zur Erstellung und Pflege der Online-Publikationsplattform für das Bundesrecht bis 31.12.2022. Publiziert am 18.6.2019. Bundeskanzlei BK. Freihändiges Verfahren alternative text. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Bundeskanzlei BK, Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg, 43, bd Roosevelt, LU-2450 Luxembourg. Preis: 500'000 CHF. zudem Zuschlag an Cognizone. Martelarenplein 20e, BE-3000 Leuven. Preis: 2'900'000 CHF. Gesamtpreis: 3'400'000 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Aarau entscheidet sich für Glaux Soft

  • Zuschlag 1081603: Konzeption, Realisation und Inbetriebnahme von Klientenverwaltung und Abrechnungssystem sowie Erbringung damit zusammenhängender Dienstleistungen. Publiziert am 21.6.2019. Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten. Freihändiges Verfahren alternative text. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten, Bahnhostrasse 29, 5001 Aarau.

  • Vergabe: Zuschlag an Glaux Soft AG, Steigerhubelstrasse 3, 3008 Bern. Preis: 687'200 CHF. Begründung: Gesucht wird eine Standardlösung, die in anderen deutschschweizerischen Kantonen mit IBB-finanzierten Angeboten verwendet wird.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Erziehungsdepartement des Kantons BS entscheidet sich für Dr. Pascal Sieber & Partners

  • Zuschlag 1084959: Projektleiter Ausbau Informatikinfrastruktur Sek II. Publiziert am 29.6.2019. Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Mittelschulen und Berufsbildung, Leitung. Ausschreibung vom 13.3.2019. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Mittelschulen und Berufsbildung, Leitung, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel.

  • Vergabe: Zuschlag an Dr. Pascal Sieber & Partners AG, Schwanengasse 1, 3011 Bern. Preis: 311'040 CHF. Begründung: Die Vergabe des Auftrages erfolgt aufgrund der in den Ausschreibungsunterlagen vorgegebenen Zuschlagskriterien an die bestbewertete Anbieterin.

  • Details: 8 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 107 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Kantonale Fachstelle für öffentliche Beschaffungen, Münsterplatz 11, Postfach, 4001 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Anapaya Systems

  • Zuschlag 1066997: Entwickeln und Ausrollen der SCION («Scalability, Control and Isolation on Next-Generation Network, see also https://www.scion-architecture.net «) Internet Architektur im ETH Bereich. Publiziert am 22.6.2019. ETH Zürich. Freihändiges Verfahren alternative text. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: ETH Zürich, Stampfenbachstrasse 69, 8092 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an Anapaya Systems AG, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich. Preis: 2'270'000 CHF. Begründung: gem. Art. 13, Abs. 1, Bst. c VöB.

  • Details: Laufzeit 01.07.2019 - 30.06.2021. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für Dalco

  • Zuschlag 1083499: Auswahl von mehreren Hardware Herstellern für die Beschaffung von Compute Cluster (2 Lose) und Virtualisierungsservern (1 Los), für ein Volumen von max. CHF 32'500'000 (inkl. Mwst) über 5 (optional 6) Jahre. Lot Nr 1: in Rack eingebaute cluster. Publiziert am 21.6.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 30.3.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: ETH Zürich, Rämistrasse 101, 8092 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an DALCO AG, Wilenstrasse 207F, 8832 Wilen SZ, zudem Zuschlag an Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH. Ueberlandstrasse 1, 8600 Dübendorf. zudem Zuschlag an spaïxx AG. Seemattweg 21, 6403 Küssnacht SZ.

  • Details: 8 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: in Rack eingebaute cluster. Evaluationsdauer: 82 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für HP, Dell und Atos

  • Zuschlag 1083519: Auswahl von mehreren Hardware Herstellern für die Beschaffung von Compute Cluster (2 Lose) und Virtualisierungsservern (1 Los), für ein Volumen von max. CHF 32'500'000 (inkl. Mwst) über 5 (optional 6) Jahre. Lot Nr 2: Eigenständige Cluster. Publiziert am 20.6.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 30.3.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: ETH Zürich, Rämistrasse 101, 8092 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH, Ueberlandstrasse 1, 8600 Dübendorf, zudem Zuschlag an Dell SA, route de l'Aéroport 29, 1218 Le Grand-Saconnex, zudem Zuschlag an Atos AG, Freilagerstrasse 28, 8047 Zürich.

  • Details: 5 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Eigenständige Cluster. Evaluationsdauer: 81 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

ETH Zürich entscheidet sich für HP, Spaïxx und Infoniqa SQL

  • Zuschlag 1083535: Auswahl von mehreren Hardware Herstellern für die Beschaffung von Compute Cluster (2 Lose) und Virtualisierungsservern (1 Los), für ein Volumen von max. CHF 32'500'000 (inkl. Mwst) über 5 (optional 6) Jahre. Lot Nr 3: Servers. Publiziert am 20.6.2019. ETH Zürich. Ausschreibung vom 30.3.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: ETH Zürich, Rämistrasse 101, 8092 Zürich.

  • Vergabe: Zuschlag an Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH, Ueberlandstrasse 1, 8600 Dübendorf, zudem Zuschlag an spaïxx AG, Seemattweg 21, 6403 Küssnacht SZ, zudem Zuschlag an Infoniqa SQL AG, Baarermattstrasse 10, 6340 Baar.

  • Details: 6 Offerten eingegangen. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: Servers. Evaluationsdauer: 81 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Finanzdirektion des Kantons ZG entscheidet sich für ARP

  • Zuschlag 1084211: IT Arbeitsplatz 2020. Lot Nr 3: Schulungsdienstleistungen und -inhalte bezüglich Microsoft Office und Microsoft Windows; Frontal- und Online-Kurse. Publiziert am 28.6.2019. Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug. Ausschreibung vom 15.2.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug, Aabachstrasse 1, 6301 Zug.

  • Vergabe: Zuschlag an ARP Schweiz AG, Birkenstrasse 43b, 6343 Rotkreuz. Preis: 36'622 CHF. Begründung: Das Angebot erreichte die höchste Übereinstimmung mit den in den Ausschreibungsunterlagen genannten Zuschlagskriterien.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: Schulungsdienstleistungen und -inhalte bezüglich Microsoft Office und Microsoft Windows; Frontal- und Online-Kurse. Evaluationsdauer: 132 Tage.

Finanzdirektion des Kantons ZG entscheidet sich für PathWorks

  • Zuschlag 1084181: IT Arbeitsplatz 2020. Lot Nr 1: Lieferung von Desktop PCs, Notebooks, Convertibles, Detachable Tablets, Monitore und weitere Peripheriegeräte. Publiziert am 28.6.2019. Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug. Ausschreibung vom 15.2.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug, Aabachstrasse 1, 6301 Zug.

  • Vergabe: Zuschlag an PathWorks GmbH, Luzernerstrasse 52c, 6025 Neudorf. Preis: 3'455'583 CHF. Begründung: Das Angebot erreichte die höchste Übereinstimmung mit den in den Ausschreibungsunterlagen genannten Zuschlagskriterien.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Lieferung von Desktop PCs, Notebooks, Convertibles, Detachable Tablets, Monitore und weitere Peripheriegeräte. Evaluationsdauer: 132 Tage.

Finanzdirektion des Kantons ZG entscheidet sich für Swiss Remarketing

  • Zuschlag 1084217: IT Arbeitsplatz 2020. Lot Nr 4: Remarketing bestehender Hardware (Rücknahme, Löschung & Verkauf). Publiziert am 28.6.2019. Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug. Ausschreibung vom 15.2.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug, Aabachstrasse 1, 6301 Zug.

  • Vergabe: Zuschlag an Swiss Remarketing AG, Bahnhofstrasse 66, 5605 Dottikon. Preis: 376'800 CHF. Begründung: Das Angebot erreichte die höchste Übereinstimmung mit den in den Ausschreibungsunterlagen genannten Zuschlagskriterien.

  • Details: 8 Offerten eingegangen. Lot Nr.4. Lot Beschreibung: Remarketing bestehender Hardware (Rücknahme, Löschung & Verkauf). Evaluationsdauer: 132 Tage.

Finanzdirektion des Kantons Zug entscheidet sich für SoftwareOne

  • Zuschlag 1081969: Abschluss eines Microsoft Enterprise Agreements. Publiziert am 21.6.2019. Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug, Baarerstrasse 53, 6300 Zug. Ausschreibung vom 15.3.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug, Baarerstrasse 53, 6300 Zug, Aabachstrasse 1, 6300 Zug.

  • Vergabe: Zuschlag an SoftwareONE AG, Mühlebachstrasse 3, 6371 Stans. Preis: 4'646'898 CHF. Begründung: Das Angebot erreichte die höchste Übereinstimmung mit den in den Ausschreibungsunterlagen genannten Zuschlagskriterien und den dabei massgebenden Gewichtungen.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 97 Tage.

Orientierungsschule Region Murten entscheidet sich für telematik.ch

  • Zuschlag 1082435: Beschaffung von 53 grossformatigen Touch-Displays. Publiziert am 28.6.2019. Orientierungsschule Region Murten (OSRM). Ausschreibung vom 12.4.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Orientierungsschule Region Murten (OSRM), Wilerweg 53, 3280 Murten.

  • Vergabe: Zuschlag an telematik.ch AG, Aemmenmattstrasse 43, 3123 Belp.

  • Details: 13 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 77 Tage.

Polizei- und Militärdirektion des Kantons BE entscheidet sich für Glaux Soft

  • Zuschlag 1082717: EVAL-BE_POM-MIP_NFAM. Publiziert am 19.6.2019. Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern, Amt für Migration und Personenstand. Ausschreibung vom 9.1.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton. Auftragsort: Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern, Amt für Migration und Personenstand, Eigerstrasse 73, 3011 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Glaux Soft AG, Steigerhubelstrasse 3, 3008 Bern. Preis: 3'906'688 CHF.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 160 Tage.

SBB entscheiden sich für Axon Vibe

  • Zuschlag 1082785: Journey Mapping SBB. Publiziert am 19.6.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 19.10.2018. Selektives Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Lindenhofstrasse 1, Worblaufen, 3000 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an AXON VIBE AG, Schlössli Schönegg, Wilhelmshöhe, 6003 Luzern. Begründung: Wirtschaftlich günstigstes Angebot im Sinne von Art. 21 BöB.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 243 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB entscheiden sich für Dr. Pascal Sieber & Partners

  • Zuschlag 1082317: Rahmenvertrag für Fachunterstützung BIM@SBB. Lot Nr 4: Los 4: Richtlinien und Prozesse. Publiziert am 20.6.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 1.3.2019. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Hilfikerstrasse 3, 3000 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Dr. Pascal Sieber & Partners AG/EBP c/o Dr. Pascal Sieber & Partners AG, Schwanengasse 1, 3011 Bern. Preis: 2'731'206 CHF. Begründung: Die IG Dr. Pascal Sieber&Partners AG/EBP c/o Dr. Sieber und Partners AG erfüllt die Anforderungen gemäss Ausschreibungsunterlagen am Besten. Sie hat unter Berücksichtigung der publizierten Zuschlagskriterien die höchste Punktzahl erreicht und somit das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht.

  • Details: 12 Offerten eingegangen. Lot Nr.4. Lot Beschreibung: Los 4: Richtlinien und Prozesse. Evaluationsdauer: 110 Tage. Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB entscheiden sich für IG IDEe

  • Zuschlag 1082313: Rahmenvertrag für Fachunterstützung BIM@SBB. Lot Nr 2: Los 2: BIM-Expertise und Pilotprojekte. Publiziert am 20.6.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 1.3.2019. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Hilfikerstrasse 3, 3000 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an IG IDEe c/o Drees & Sommer Schweiz AG, Aemtlerstrasse 201, 8003 Zürich. Preis: 661'735 CHF. Begründung: Die IG IDEe c/o Drees&Sommer Schweiz AG erfüllt die Anforderungen gemäss Ausschreibungsunterlagen am Besten. Sie hat unter Berücksichtigung der publizierten Zuschlagskriterien die höchste Punktzahl erreicht und somit das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht.

  • Details: 13 Offerten eingegangen. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: Los 2: BIM-Expertise und Pilotprojekte. Evaluationsdauer: 110 Tage. Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB entscheiden sich für Pom + Consulting

  • Zuschlag 1082257: Rahmenvertrag für Fachunterstützung BIM@SBB. Lot Nr 1: Los 1: Testanwendungen. Publiziert am 20.6.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 1.3.2019. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Hilfikerstrasse 3, 3000 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an pom + Consulting AG, Technoparkstrasse 1, 8005 Zürich. Preis: 1'061'365 CHF. Begründung: Die Firma pom+Consulting erfüllt die Anforderungen gemäss Ausschreibungsunterlagen am Besten. Sie hat unter Berücksichtigung der publizierten Zuschlagskriterien die höchste Punktzahl erreicht und somit das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht.

  • Details: 12 Offerten eingegangen. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: Los 1: Testanwendungen. Evaluationsdauer: 110 Tage. Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB entscheiden sich für Rosenthaler + Partner

  • Zuschlag 1082315: Rahmenvertrag für Fachunterstützung BIM@SBB. Lot Nr 3: Los 3: Entwicklung und Anforderungsmanagement. Publiziert am 20.6.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 1.3.2019. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Hilfikerstrasse 3, 3000 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Rosenthaler + Partner AG Management und Informatik, Baumackerstrasse 24, 8050 Zürich. Preis: 758'088 CHF. Begründung: Die Firma Rosenthaler und Partner AG Management und Informatik erfüllt die Anforderungen gemäss Ausschreibungsunterlagen am Besten. Sie hat unter Berücksichtigung der publizierten Zuschlagskriterien die höchste Punktzahl erreicht und somit das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht.

  • Details: 15 Offerten eingegangen. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: Los 3: Entwicklung und Anforderungsmanagement. Evaluationsdauer: 110 Tage. Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB entscheidet sich für DXC Technology und T-Systems

  • Zuschlag 1083459: Nearshoring@SCF. Publiziert am 21.6.2019. Schweizerische Bundesbahnen SBB. Ausschreibung vom 12.10.2018. Selektives Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Lindenhofstrasse 1, Worblaufen, 3000 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an DXC Technology Switzerland GmbH, Schwarzenburgstrasse 160, 3097 Liebefeld, zudem Zuschlag an T-Systems Schweiz AG, Industriestrasse 21, 3052 Zollikofen. Begründung: Wirtschaftlich günstigste Angebote im Sinne von Art. 21 BöB.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 252 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Staatssekretariat für Migration entscheidet sich für Kidston People, IQ Plus und Badenoch & Clark

  • Zuschlag 1083331: (18125) 420 Personalverleih im Bereich Testing und Projektmanagement Office, 2019-2022. Lot Nr 4: 3 Zuschläge, Projektmanagement Office der Kompetenzsstufe Senior, gleichzeitig bis zu 3 Mitarbeitende, Einsatzdauer gemäss jeweiligem Einzelvertrag (max. 2 Jahre). Publiziert am 20.6.2019. Staatssekretariat für Migration, Sektion Informatik (SIT) und Sektion Projekte und Prozesse (SPP). Ausschreibung vom 12.12.2018. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Staatssekretariat für Migration, Sektion Informatik (SIT) und Sektion Projekte und Prozesse (SPP), Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Kidston People GmbH, Baarerstrasse 137, 6300 Zug. Preis: 1'420'000 CHF. zudem Zuschlag an IQ Plus AG. Wülflingerstrasse 59, 8400 Winterthur. Preis: 1'420'000 CHF. zudem Zuschlag an Badenoch & Clark (Adecco Human Resources AG). Bleicherweg 7, 8001 Zürich. Preis: 1'420'000 CHF. Gesamtpreis: 4'260'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhalten die Unternehmungen Kidston People GmbH, Badenoch & Clark (Adecco Human Resources AG) und IQ Plus AG, da sie insbesondere mit den tiefsten Stundensätzen überzeugt haben.

  • Details: 8 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Im konkreten Bedarfsfall wird ein Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 1'420'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundenansätze offeriert: Minimal CHF 78.00 / Maximal CHF 98.95. Lot Nr.4. Lot Beschreibung: 3 Zuschläge, Projektmanagement Office der Kompetenzsstufe Senior, gleichzeitig bis zu 3 Mitarbeitende, Einsatzdauer gemäss jeweiligem Einzelvertrag (max. 2 Jahre). Evaluationsdauer: 189 Tage.

Staatssekretariat für Migration entscheidet sich für Kidston People, IQ Plus und Ironforge Consulting

  • Zuschlag 1081907: (18125) 420 Personalverleih im Bereich Testing und Projektmanagement Office, 2019-2022. Lot Nr 3: 3 Zuschläge, Projektmanagement Office der Kompetenzsstufe Professional, gleichzeitig bis zu 2 Mitarbeitende, Einsatzdauer gemäss jeweiligem Einzelvertrag (max. 2 Jahre). Publiziert am 20.6.2019. Staatssekretariat für Migration, Sektion Informatik (SIT) und Sektion Projekte und Prozesse (SPP). Ausschreibung vom 12.12.2018. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Staatssekretariat für Migration, Sektion Informatik (SIT) und Sektion Projekte und Prozesse (SPP), Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Kidston People GmbH, Baarerstrasse 137, 6300 Zug. Preis: 1'865'000 CHF. zudem Zuschlag an IQ Plus AG. Wülflingerstrasse 59, 8400 Winterthur. Preis: 1'865'000 CHF. zudem Zuschlag an Ironforge Consulting AG. Thunstasse 162, 3074 Muri bei Bern. Preis: 1'865'000 CHF. Gesamtpreis: 5'595'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhalten die Unternehmungen Kidston People GmbH, Ironforge Consulting AG und IQ Plus AG, da sie insbesondere mit den tiefsten Stundensätzen überzeugt haben.

  • Details: 9 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Im konkreten Bedarfsfall wird ein Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 1'865'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundenansätze offeriert: Minimal CHF 70.00 / Maximal CHF 86.50. Lot Nr.3. Lot Beschreibung: 3 Zuschläge, Projektmanagement Office der Kompetenzsstufe Professional, gleichzeitig bis zu 2 Mitarbeitende, Einsatzdauer gemäss jeweiligem Einzelvertrag (max. 2 Jahre). Evaluationsdauer: 189 Tage.

Staatssekretariat für Migration entscheidet sich für Kidston People, Itech Consult und IET AG Information Engineering & Technology

  • Zuschlag 1081893: (18125) 420 Personalverleih im Bereich Testing und Projektmanagement Office, 2019-2022. Lot Nr 2: 3 Zuschläge, Projektmanagement Office der Kompetenzsstufe Junior, gleichzeitig bis zu 2 Mitarbeitende, Einsatzdauer gemäss jeweiligem Einzelvertrag (max. 2 Jahre). Publiziert am 20.6.2019. Staatssekretariat für Migration, Sektion Informatik (SIT) und Sektion Projekte und Prozesse (SPP). Ausschreibung vom 12.12.2018. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Staatssekretariat für Migration, Sektion Informatik (SIT) und Sektion Projekte und Prozesse (SPP), Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Kidston People GmbH, Baarerstrasse 137, 6300 Zug. Preis: 1'335'000 CHF. Zudem Zuschlag an Itech Consult AG. Zugerstrasse 76b, 6340 Baar. Preis: 1'335'000 CHF. Zudem Zuschlag an IET AG Information Engineering & Technology. Rautistrasse 58, 8048 Zürich. Preis: 1'335'000 CHF. Gesamtpreis: 4'005'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhalten die Unternehmungen Kidston People GmbH, IET AG und Itech Consult AG, da sie insbesondere mit den tiefsten Stundensätzen überzeugt haben.

  • Details: 7 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Im konkreten Bedarfsfall wird ein Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 1'335'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundenansätze offeriert: Minimal CHF 63.00 / Maximal CHF 71.00. Lot Nr.2. Lot Beschreibung: 3 Zuschläge, Projektmanagement Office der Kompetenzsstufe Junior, gleichzeitig bis zu 2 Mitarbeitende, Einsatzdauer gemäss jeweiligem Einzelvertrag (max. 2 Jahre). Evaluationsdauer: 189 Tage.

Staatssekretariat für Migration entscheidet sich für Wistar Informatik und Univativ Schweiz

  • Zuschlag 1081869: (18125) 420 Personalverleih im Bereich Testing und Projektmanagement Office, 2019-2022. Lot Nr 1: 2 Zuschläge, Tester der Kompetenzsstufe Junior, gleichzeitig bis zu 7 Mitarbeitende, Einsatzdauer gemäss jeweiligem Einzelvertrag (max. 2 Jahre). Publiziert am 20.6.2019. Staatssekretariat für Migration, Sektion Informatik (SIT) und Sektion Projekte und Prozesse (SPP). Ausschreibung vom 12.12.2018. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung). Auftragsort: Staatssekretariat für Migration, Sektion Informatik (SIT) und Sektion Projekte und Prozesse (SPP), Fellerstrasse 21, 3003 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an Wistar Informatik AG, Schulhausgässli 4, 3098 Köniz. Preis: 2'750'000 CHF. Zudem Zuschlag an univativ Schweiz AG, Staffelstrasse 12, 8045 Zürich. Preis: 2'750'000 CHF. Gesamtpreis: 5'500'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhalten die Unternehmungen univativ Schweiz AG und Wistar Informatik AG, da sie insbesondere mit den tiefsten Stundensätzen überzeugt haben.

  • Details: 6 Offerten eingegangen. Die Ausschreibung erfolgt ohne Mindestabnahmemenge. Im konkreten Bedarfsfall wird ein Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern durchgeführt. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen von CHF 2'750'000.00 abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende Stundenansätze offeriert: Minimal CHF 49.80 / Maximal CHF 59.50. Lot Nr.1. Lot Beschreibung: 2 Zuschläge, Tester der Kompetenzsstufe Junior, gleichzeitig bis zu 7 Mitarbeitende, Einsatzdauer gemäss jeweiligem Einzelvertrag (max. 2 Jahre). Evaluationsdauer: 189 Tage.

Stadt Bern entscheidet sich für 4teamwork

  • Zuschlag 1081663: Publikation über die Absicht der freihändigen Vergabe: Intranet 3.0 - Weiterentwicklung des Intranets und der «externen Arbeitsräume» der Stadt Bern. Publiziert am 26.6.2019. Gemeinde und Behörden, Informationsdienst. Freihändiges Verfahren alternative text. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt. Auftragsort: Gemeinde und Behörden, Informationsdienst, Bundesgasse 33, 3011 Bern.

  • Vergabe: Zuschlag an 4teamwork AG, Dammweg 9, 3013 Bern. Preis: 203'040 CHF. Begründung: Sachverhalt: Die Weiterentwicklung des Intranets 3.0 - und der «externen Arbeitsräume» der Stadt Bern erreicht den Schwellenwert des offenen/selektiven Verfahrens. Unter den Voraussetzungen von Art. 7 der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen vom 16. Oktober 2002 (ÖBV) können Aufträge jedoch im freihändigen Verfahren vergeben werden, auch wenn mindestens die Schwellenwerte des Einladungsverfahren erreicht werden. Entscheid: Die Weiterentwicklung des Intranets 3.0 - und der «externen Arbeitsräume» der Stadt Bern wird nach Art. 7 Abs. 3 Lit. a der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen der Firma 4teamwork AG, Bern freihändig zugeschlagen. Begründung: Auf die offene Ausschreibung vom 14.11.2018 liegt kein Angebot vor weshalb die Arbeiten nach Art. 7 Abs. 3 Lit. a ÖBV freihändig zugeschlagen werden.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen. Fachstelle Beschaffungswesen.

Swissgrid entscheidet sich für Geocom Informatik

  • Zuschlag 1082909: GIS Plattform 2.0. Publiziert am 18.6.2019. Swissgrid AG. Ausschreibung vom 5.3.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen. Auftragsort: Swissgrid AG, Bleichemattstrasse 31, 5001 Aarau.

  • Vergabe: Zuschlag an GEOCOM Informatik AG, Kirchbergstrasse 107, 3400 Burgdorf. Preis: 2'129'700 CHF. Begründung: Das wirtschaftlich günstigste Angebot gemäss Zuschlagskriterien erhält den Zuschlag.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 104 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Webcode
DPF8_144320

Kommentare

« Mehr