Personelle Neubesetzung des Vorstands

Ceconomy gibt neuen CEO bekannt

Uhr

Jörn Werner wird ab 1. März CEO von Ceconomy. Karin Sonnenmoser soll am gleichen Tag den CFO-Posten übernehmen. Die Media-Saturn-Mutter gewinnt so jahrelange Erfahrung.

Die Media-Saturn-Mutter Ceconomy hat die personelle Neubesetzung ihres Vorstands abgeschlossen, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Jörn Werner werde ab 1. März CEO, Karin Sonnenmoser am gleichen Tag CFO. Werner tritt die Nachfolge von Pieter Haas an, der Ceconomy im Oktober 2018 verliess. Sonnenmoser folgt auf Mark Frese, der zum Jahreswechsel ausgeschieden war.

Ausserdem soll das Interims-Vorstandsmitglied Bernhard Düttmann ab spätestens 1. April wieder als Mitglied des Aufsichtsrats tätig sein. Der Vorstand werde dann aus Düttmann, Werner, Sonnenmoser und dem CLCO Dieter Haag Molkenteller bestehen. Das operative Geschäft der Media-Saturn-Holding soll unverändert vom Vorsitzenden der Geschäftsführung Ferran Reverter geführt werden.

Ein erfahrener CEO

Werner stand von 2015 bis 2018 an der Spitze der Werkstattkette A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG, dessen Aufsichtsratsvorsitz er im Mai letzten Jahres übernahm. Davor hatte der 57-Jährige als CEO die strategische Neuausrichtung der Elektronik-Handelskette Conrad Electronic verantwortet. Werner ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Der Diplom-Kaufmann studierte Betriebswirtschaft und Psychologie in Göttingen und Hamburg. Nach Führungspositionen in diversen Unternehmen - unter anderem in Dänemark - verantwortete er als Director Europe für mehrere Jahre die Strategie beim Werkzeug-Hersteller Metabo. 2002 wechselte er zu Buderus, wo er den Aufbau neuer Absatzmärkte vorantrieb. Von 2005 bis 2011 war er CEO beim Werkzeughändler Berner SE.

Ceconomy bezeichnet Werner in der Mitteilung als Experte für die digitale Transformation von Geschäftsmodellen und internationale Wachstumsstrategien. Er habe sowohl Expertise im komplexen Filialgeschäft als auch im Multichannel-Handel.

Von Volkswagen über Zumtobel zu Ceconomy

Sonnenmoser startete ihre berufliche Laufbahn im VW-Konzern, wo sie unter anderem Geschäftsführerin Finanzen und Controlling der VW Sachsen GmbH inklusive der Gläsernen Manufaktur in Dresden war. Die 49-Jährige war zuletzt für Finanzen und Beschaffung beim österreichischen Leuchtenhersteller Zumtobel verantwortlich.

Die Biberacherin studierte an der Universität Augsburg Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Controlling/Wirtschaftsprüfung und Marketing und verfügt über einen Abschluss als Diplom-Kauffrau sowie einen MBA der University of Dayton, Ohio. Sie begann ihre Karriere 1995 bei Volkswagen und war dort unter anderem Generalsekretär des Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen. Von 2010 bis 2014 war sie Geschäftsführerin Finanzen und Controlling der Volkswagen Sachsen GmbH, seit 2011 Geschäftsführerin Finanzen und Controlling der Gläsernen Manufaktur in Dresden.

Einstimmiger Beschluss

"Jörn Werner und Karin Sonnenmoser werden wesentlich dazu beitragen, die digitale Transformation und den Kulturwandel bei Ceconomy voranzutreiben und weiter zu beschleunigen", zitiert das Unternehmen Jürgen Fitschen, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

"Mit Jörn Werner gewinnen wir einen überaus renommierten und erfahrenen Manager, der über umfassende Expertise in der Branche verfügt", sagt Fitschen. "Zugleich holen wir mit Karin Sonnenmoser eine erfahrene Managerin an Bord, die bereits in unterschiedlichsten Funktionen in unterschiedlichen Ressorts wie Finanzen, IT und Controlling tätig war und für ihre hervorragende Arbeit anerkannt ist."

Laut Mitteilung beschloss der Aufsichtsrat von Ceconomy die Neubesetzung der Positionen des Vorstandsvorsitzenden (CEO) und des Finanzvorstands (CFO) einstimmig.

Webcode
DPF8_123912

Kommentare

« Mehr