Rückzieher

Initiativen statt Allianzen: Media-Saturn legt Pläne für Allianz mit Fnac Darty auf Eis

Uhr

Media-Saturn und Fnac Darty wollen sich doch nicht für eine Einkaufsallzianz zusammentun. Die Kooperationsgespräche sind vorerst unterbrochen.

Media-Saturn-Mutter Ceconomy legt seine gross angekündigte Allianz mit der französischen Retail-Kette Fnac Darty vorerst auf Eis. Stattdessen will man sich auf "strategische Initiativen" konzentrieren.

"Wir haben die Pausentaste gedrückt", sagte eine Sprecherin der Media-Markt-Saturn-Mutter Ceconomy. Die Pläne stünden aktuell nicht mehr im Fokus. Ceconomy konzentriere sich vielmehr auf "strategische Initiativen". Darüber hatte auch die "Börsen-Zeitung" berichtet.

Die Pläne für das Bündnis waren im vergangenen Mai unter dem damaligen Chef Pieter Haas verkündet worden. Sie sahen unter dem Namen "European Retail Alliance" strategische Partnerschaften mit Lieferanten und die Gründung einer gemeinsamen Organisation für Eigenmarken vor. Auch die russische M.Video war später beigetreten. Das ursprüngliche Ziel war, dass die Nummer 1 und 5 der umsatzstärksten Elektrohändler in Europa ihre Einkaufsmacht bündeln sollten. Mit der neuen European Retail Alliance wollten Media-Saturn und Fnac Darty den Kunden ein grösseres und noch günstigeres Sortiment bieten.

Dieser Artikel erschien als erstes bei Elektrojournal.

Webcode
DPF8_121632

Kommentare

« Mehr