3 Kameras ausgezeichnet

Panasonic gewinnt TIPA-Preise

Uhr | Aktualisiert

Panasonic hat drei TIPA-Awards in der diesjährigen Preisverleihung gewonnen. Der Verband der Fotopresse zeichnete drei Kameras des Herstellers aus.

(Source: AxxLC/ Pixabay.com)
(Source: AxxLC/ Pixabay.com)

Der internationale Verband der Fotopresse hat die besten Produktinnovationen im Foto-Bereich für das Jahr 2018 ausgezeichnet. Die TIPA wurde 1991 gegründet und setzt sich aus 30 namhaften Fachmagazinen aus 14 Ländern zusammen. Der japanische Elektronikkonzern Panasonic erhielt für drei Kameras jeweils einen Preis.

Die Technical Image Press Association zeichnete die Lumix DC-G9 in der Kategorie "beste spiegellose CSC Expert" mit einem Award aus. Die Jury lobte die schnelle Reaktionszeit und kompakte Bauweise der Kamera und erwähnte insbesondere den verbesserten Bildstabilisator.

Lumix DC-G9 "Best Mirrorless CSC Expert". (Source: Panasonic)

Im Bereich "beste professionelle Foto/Video Kamera" erhielt die Lumix DC-GH5S die Auszeichnung. Die Jury zeichnete das Gerät primär für dessen Vielseitigkeit aus: Die Kamera eigne sich sowohl für Foto- als auch Videoaufnahmen. Explizit erwähnte das Komitee den Multi-Aspekt-10-Megapixel-Sensor, welcher selbst dunkelste Bildbereiche originalgetreu darstelle.

Die Lumix DC-TZ202 erhielt für ihre vielfältigen Features und ihrem Weitwinkel-Zoom den Award für die "beste Expert Compact Kamera". Als Grund nannte die TIPA unter anderem die Brennweite des Leica-DC-Objektivs, die Makroaufnahmen aus drei Zentimeter ermögliche.

Webcode
DPF8_90864

Kommentare

« Mehr