Europäisches Kompetenzzentrum

Ingram Micros 3-D-Druckerteam wechselt zu Also

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Die Spezialisten von Ingram Micros Kompetenzzentrum für 3-D-Druck sind zum Konkurrenten Also gewechselt. Dieser baut sein eigenes Kompetenzzentrum auf und will das Thema 3-D-Druck europaweit vorantreiben.

(Source: tiero / Fotolia.com)
(Source: tiero / Fotolia.com)

Distributor Also hat ein europäisches Kompetenzzentrum für 3-D-Druck aufgebaut. Die Expertise dafür zwackte der Disti vom Konkurrenten Ingram Micro ab, wie Channelobserver berichtet. Laut dem Bericht wechselte Ingram Micros Team, inklusive den Managern Rudolf Ehrmanntraut und Uwe Becker, komplett zu Also. Die Leitung des Also-Teams übernimmt Josef Hudina als Head of Business Unit 3-D-Printing.

Also wolle das Thema europaweit vorantreiben. Dafür arbeite das Unternehmen bei Projektgeschäften in den jeweiligen Ländern auch gemeinsam mit den Resellern zusammen.

Ingram Micro habe sein Kompetenzzentrum derweil vergangenen September aufgelöst, schreibt Channelobserver. Der Disti hatte den Geschäftsbereich Mai 2015 gegründet.

Webcode
DPF8_89478

Kommentare

« Mehr