Prognose für 2018

Positive Entwicklung für die CE-Branche erwartet

Uhr

Die GFU hat eine Prognose für die diesjährige Entwicklung in der CE-Branche veröffentlicht. Die Prognose fällt positiv aus, die GFU rechnet damit, dass die Branche 1014 Milliarden US-Dollar umsetzt.

(Source: Pixabay/ kulinetto)
(Source: Pixabay/ kulinetto)

Die Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik (GFU) hat für die weltweite CE-Branche eine positive Entwicklung für 2018 prognostiziert. Laut Mitteilung erwartet die GFU für die CE-Branche einen Umsatz von 1014 Milliarden US-Dollar für 2018.

Die grössten Teilmärkte sind China und Nordamerika mit je 23 Prozent und Europa mit 22 Prozent Marktanteil. Laut Einschätzung sollen diese drei Märkte auch 2018 wachsen. Das Wachstum in China soll 1 Prozent, in Europa 6 Prozent und in Nordamerika 2 Prozent betragen. Auch für die restlichen Regionen wird Wachstum erwartet:

  • Developed Asia: 4 Prozent

  • Emerging Asia (ohne China): 7 Prozent

  • Latin America: 9 Prozent

  • Middle East Africa: 4 Prozent

Anzahl verkaufter Smartphones und TVs steigt

Smartphones sollen 48 Prozent, TV-Geräte und mobile PCs jeweils zwölf Prozent und Tablet-PCs drei Prozent des Umsatzes ausmachen.

Die GFU prognostiziert eine verkaufte Stückzahl von 1,5 Milliarden Smartphones, was einem Wachstum von 3 Prozent entspricht. Für TV-Geräte erwartet sie ebenfalls Wachstum. 2018 sollen 236 Millionen Stück verkauft werden, was einem Wachstum von 5,8 Prozent entspricht. Bei PCs allerdings soll die Anzahl verkaufter Geräte um 3,7 Prozent auf 283 Millionen zurück gehen.

"Die Konsumenten investieren gern in Consumer-Electronics-Produkte, speziell Smartphones und andere Geräte zur mobilen Mediennutzung werden weiterhin stark nachgefragt sein. Bei Fernsehern erwarten wir ebenfalls eine starke Umsatzentwicklung. Klar ersichtlich ist auch, dass smarte, vernetzte Produkte aktuell im Trend liegen, nicht zuletzt wegen der vielen Entwicklungen rund um die Sprachsteuerung", sagt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der GFU.

Webcode
DPF8_77177

Kommentare

« Mehr