Hero 6 Black und Fusion

Gopro stellt neue Action-Cams vor

Uhr | Aktualisiert

Der US-Hersteller von Action-Kameras, Gopro, hat zwei neue Produkte vorgestellt. Die Modelle Hero 6 Black und Fusion lassen sich mit der Gopro App verbinden, um Videos zu bearbeiten und zu teilen.

Die neue Gopro Hero6 Black (Source: Gopro)
Die neue Gopro Hero6 Black (Source: Gopro)

Gopro hat die Action-Cam Hero 6 Black vorgestellt. Laut Mitteilung ist die neue Gopro bis zu einer Tiefe von 10 Metern wasserfest. Videos können mit 4k- oder HD-Auflösung mit 1080 Pixel aufgenommen werden. Bei 4k-Videos sind bis zu 60 Bilder pro Sekunde möglich, bei HD-Videos 240 Bilder. Eingebaut ist eine Stabilisierungsfunktion.

Die Action-Kamera lässt sich per Wlan oder Bluetooth mit der Gopro App verbinden. Mit Hilfe von Quickstories schneidet die App automatisch Videos. Mit der Sprachsteuerung kann der Nutzer zwölf verschiedene Befehle geben wie etwa "Gopro Aufnahme starten" oder "Gopro Serienaufnahme".

Die Hero6 Black ist zum UVP von 570 Franken verfügbar.

Rundumaufnahmen

Der amerikanische Hersteller bringt zudem eine zweite Action-Cam auf den Markt. Auch bei der Gopro Fusion soll eine verbesserter Stabilisierungsfunktion eingebaut sein. Die Kamera ist gemäss Hersteller bis zu fünf Meter Tiefe wasserdicht. Eine Zeitrafferfunktion für Fotos und Videos ist ebenfalls enthalten.

Gopro Fusion (Source: Gopro)

Die Fusion hat eine 5,2k-Video-Kamera, die bis zu 30 Foto pro Sekunde aufnimmt. Für die Funktion der sphärischen Videos sind Aufnahmen bis zu 3k und 360 Grad möglich. Der Nutzer kann ausserdem 360-Grad-Fotos mit 18 Megapixel aufnehmen.

Die Gopro Fusion ist ab Ende November zum UVP von 770 Franken erhältlich.

Webcode
DPF8_60308

Kommentare

« Mehr