FritzOS 6.90

AVM frischt Fritzboxen auf

Uhr

AVM frischt im September das OS seiner Fritzboxen auf. Das Update auf FritzOS 6.90 soll mehr WLAN-Mesh-Leistung und Smart-Home-Funktionen auf die Router bringen.

(Source: geralt / Pixabay.com)
(Source: geralt / Pixabay.com)

AVM hat ein Update für seine Fritzboxen angekündigt. Im September bringt der Hersteller FritzOS 6.90 auf die Fritzboxen mit den Bezeichnungen 7590, 7580, 7560 und 7490. Das Update bringt mehr WLAN-Mesh-Leistung und Smart-Home-Funktionen auf die Router, wie AVM mitteilt.

Das OS-Update biete den Nutzern eine neue Heimnetzübersicht mit einer Verbindungsgrafik. Diese soll zeigen, über welches Fritz-Produkt und mit welcher Verbindungsqualität Endgeräte wie etwa Smartphones und Laptops mit dem Internet verbunden sind.

Mit dem neuen OS kommt eine weitere Neuerung namens Band Steering zum tragen. Durch diese Funktion finden dualbandfähige WLAN-Geräte für jedes Endgerät das optimale Übertragungsband in 2,4 Gigahertz und 5 Gigahertz, wie der Hersteller verspricht.

Ausserdem optimiere das Update das Zusammenspiel von Fritzboxen mit DECT-Telefongeräten von Gigaset und Deutsche Telekom. Das neue OS verbessere zudem die VoIP-Sprachqualität und die Reaktionszeiten bei Datenanwendungen, heisst es in der Mitteilung.

Webcode
DPF8_56142

Kommentare

« Mehr