Irista

Canon erweitert Photo-Cloud-Service

Uhr

Canon hat seinen cloudbasierten Fotodienst weiterentwickelt. Nutzer können neu Videos verwalten.

(Quelle: Pavel Losevsky / Fotolia.com)
(Quelle: Pavel Losevsky / Fotolia.com)

Kamerahersteller Canon hat die Erweiterung seines Photo-Cloud-Services angekündigt. Mit Irista können Fotografen Bildinhalte verwalten. Zu den Funktionen zählen Bilder speichern, organisieren und teilen. Das besondere Highlight sei die Videofunktion, wie es in der Mitteilung heisst.

Canons Kameramodelle mit WLAN oder NFC seien kompatibel zu Irista. Bilder lassen sich in höchster Auflösung abspeichern, verspricht der Dienstleister. Bei der Bildübertragung können Fotografen die Bildinhalte alle automatisch einem Schlagwort zuordnen, was die Bildersuche optimieren soll.

Irista funktioniert gemäss Mitteilung als App auf allen Gerätetypen, also auf Smartphones, Tablets oder PCs. Zudem können Anwender in Irista mit ihren Bildern Fotobücher gestalten.

Canon bietet zukünftig weitere Funktionen an

Canon will Irista bis Ende Jahr mit weiteren Funktionen ausstatten. Der Hersteller kündigt unter anderem eine 360-Grad-Darstellung von Fotos, eine Suchfunktion nach Stichwörtern und eine Galerie-Plattform an.

Webcode
DPF8_49699

Kommentare

« Mehr