Chinesischer Bieter

23 Milliarden US-Dollar für Micron

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Der amerikanische Chip-Hersteller Micron könnte für 23 Milliarden US-Dollar die Fahne wechseln. Das chinesische Holding-Unternehmen soll gemäss Berichten an einer Übernahme interessiert sein.

Das chinesische Holding-Unternehmen Tsinghua Unigroup soll am amerikanischen Chip-Hersteller Micron Technology interessiert sein. Wie Reuters und das Wall Street Journal berichten, wird das Unternehmen ein Angebot in der Höhe von 23 Milliarden US-Dollar vorbereiten. Beide Medien berufen sich auf anonyme Quellen.

Sollte es zu der Akquisition kommen, wäre dies gemäss Reuters die grösste Übernahme einer amerikanischen Firma durch ein chinesisches Unternehmen. Die Holding wird von der Qinghua (Tsinghua) Universität finanziert und der chinesische Staat ist der einzige Eigentümer.

Im Falle eines Angebots müsste das Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) die potenzielle Übernahme prüfen. Eine Genehmigung der Übernahme ist laut dem Bericht von Reuters unwahrscheinlich. Micron sei der letzte in den USA beheimatete DRAM-Chip-Hersteller.

Webcode
3436

Kommentare

« Mehr