Der kleinste Laptop

CES: Produktfeuerwerk von Dell

Uhr | Aktualisiert

Auf der International CES hat Dell zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Darunter auch einen fast rahmenlosen Laptop. Dell integriert die neuesten Chips und Technologien von Intel.

Dell hat die International CES in Las Vegas genutzt, um eine ganze Reihe neuer Produkte vorzustellen. Neben neuen XPS- und Alienware-Laptops, ergänzte das Unternehmen auch seine Inspiration-Serie um neue Modelle und führte einen 4K-Curved-Monitor offiziell ein.

Fast randloses Display

Der neue Laptop mit der Bezeichnung XPS 13 besticht durch sein fast randloses Display. Dadurch konnte Dell nach eigenen Angaben einen 13 Zoll Bildschirm im Formfaktor eines klassischen 11 Zoll Gehäuses bringen. Das Unternehmen bewirbt das Modell daher auch als dünnsten 13 Zoll Laptop auf dem Planeten.

Als Betriebssystem ist Windows 8.1 vorinstalliert. Als Speicher dienen SSDs. Der Akku soll bis zu 15 Stunden durchhalten. Dell hat zudem die neueste Chip-Generation von Intel in das Modell verbaut.

Das XPS 15 ist mit einem 4K Monitor ausgestattet. Dieser ist touch-fähig und soll mit seiner Brillanz punkten. Wie schon der Name sagt, hat er eine Bildschirm-Diagonale von 15 Zoll.

Neue Alienware-Laptops

Die neuesten Alienwaren Gamer-Laptops von Dell sind noch mit dem Intel i7 Quad-Core und einer Nvidia GTX980m Grafikkarte ausgestattet. Die Laptops kommen in den Grössen 15- und 17 Zoll.

Laut Dell sollen sie 20 Prozent dünner sein, als ihre Vorgänger. Wie üblich wurden sie speziell für die Bedürfnisse von Gamern und Anwendern mit hohem Rechenbedarf entworfen, schreibt Dell weiter.

Das neueste von Intel für die neuen Inspiration-Modelle

Das neue Inspiration 15 Notebook der 7000-Serie verfügt schon über die neusten Intel-Chips. Zudem hat es ein 4K-Display, welcher auch noch touch-fähig ist. Im Inspiration 15 der 5000-Serie ist zusätzlich noch die neue Realsense-3D-Kamera von Intel eingebaut.

Diese Kamera findet sich ebenso im neu vorgestellten All-in-One PC Inspiration 23. Die Kamera soll Nutzern neue Perspektiven im 3D-Scanning und 3D-Drucken ermöglichen, heisst es in der Mitteilung.

Ausserdem hat Dell noch seinen neusten Curved-Monitor mit der Bezeichnung Ultrashape 34 offiziell eingeführt. Er hat eine Bildschirmdiagonale von 34 Zoll bei einem Seitenverhältnis von 21:9. Die Biegung soll das Arbeiten am Bildschirm erleichtern, da die Augenbewegung reduziert werden, verspricht Dell.

Verfügbarkeit und Preise

Alle vorgestellten Produkte sind bereits, oder werden noch in der Schweiz erhältlich sein. Die Alienware-Laptops vertreibt Dell ab sofort und der Ultrashape 34 Curved Monitor ist bereits seit Mitte Dezember zu haben. Genaue Preisangaben konnte Dell zu diesem Zeitpunkt noch nicht nennen.

Webcode
KkcPgw4U

Kommentare

« Mehr