Editorial

Branchentreff in der Innerschweiz

Uhr | Aktualisiert
Fabian Pöschl (Quelle: Netzmedien)
Fabian Pöschl (Quelle: Netzmedien)

Luzern ist immer eine Reise wert. Das dachte ich mir auch im Vorfeld der ersten CE Trend-Show. Statt der CE Expo in Zürich stand nun die Innerschweiz im Fokus. So freute ich mich auf drei Messetage am wunderschönen Vier­wald­stättersee. Aber wie so oft während Messen fand ich kaum Zeit, die Umgebung zu geniessen. ­Neonröhren sind dann mein Sonnenlicht.

Das galt aber nur für den ersten Messetag. Am Abend durfte ich wieder an der schon legendären ­EP-Party teilnehmen. Diesmal auf dem Schiff auf dem Vierwaldstättersee, begleitet von einem Dinner und ­Comedy-Einlagen. Die Stimmung war ausgesprochen gut, viele der Partygäste sehr zufrieden, wie sich im ­Gespräch zeigte.

Der Standort Luzern kam gut an bei den Besuchern und Ausstellern der ersten CE Trend-Show. Der Dank gilt ElectronicPartner Schweiz und EURONICS Schweiz, dass es überhaupt eine Branchen-Messe für den Schweizer Radio- und TV-Fachhandel gibt. Ohne Messe geht es nicht, die zwischenmenschlichen Kontakte sind unbezahlbar. Auch wenn gefühlt viel weniger Besucher an die Messe kamen als noch zur inoffiziellen Vorgängerin CE Expo. Ob die Branche die neue CE Trend-Show erst noch kennen­lernen muss und die Besucherzahlen mit den Jahren steigen, wird sich zeigen. Alles Wichtige zur CE Trend-Show 2017 lesen Sie ab Seite 22.

Ebenfalls vor Ort ist die Redaktion am Alltron Partner-Event in Willisau, der am 10. und 11. Mai stattfindet. Mit der ­Hama-Hausmesse in Monheim und der Audiomesse High End in München warten weitere Messen auf Besucher.

Trotz der vielen Messen braucht es Zeit für Strukturen im Unternehmen. Warum auch der Fachhandel ein Leitbild braucht, weiss Ausbildungsexperte Markus Edelmann. Am dritten Treffen der CE-Ideenfabrik sprach der Ausbildungs-Coach über Leitbilder, Visionen und Missionen für Unternehmen. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 34.

Der Retailer Steg will neu ein Fachhändler sein. Im ­Interview ab Seite 17 sagt CEO Lorenz Weber, wie das ­gelingen soll und was er mit den Firmen PCP und PC ­Ostschweiz plant.

Ausserdem finden Sie in dieser Ausgabe die Abschlussarbeit unseres Ex-Praktikanten Adrian ­Schawalder. Er beschäftigte sich mit der Entwicklung von Mobile ­Payment in der Schweiz und was dies für den Fachhandel bedeutet. Die Protagonisten sind Apple Pay und dessen Schweizer Kontrahenten, die sich zusammenschlossen und eine gemeinsame Schweizer Mobile-­Payment-Lösung entwickelten. Lesen Sie die Reportage ab Seite 28.

Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung!

Webcode
DPF8_36902

Kommentare

« Mehr