Neues Spectre

HP sagt Macbook den Kampf an

Uhr | Aktualisiert

HP hat ein neues Notebook präsentiert. Mit dem angeblich "dünnsten Laptop der Welt" will das Unternehmen Apple und sein Macbook in die Schranken weisen.

Auf der International Luxury Conference in Versailles hat HP ein neues Notebook vorgestellt. Wie The Verge mitteilt, ist das 13 Zoll grosse HP Spectre 10,4 Millimeter dick.

Damit sei es der dünnste Laptop, den ein Grosshersteller jemals herausbrachte. Im Vergleich ist Apples Macbook 13,2 Millimeter und Dells XPS 15,2 Millimeter dick.

Keine Gimmicks

Wie The Verge weiter berichtet, kommt das Spectre ohne Gimmicks aus. Es besitze kein 4k-Display, keinen Touchscreen, es lasse sich nichts abtrennen oder ganz umklappen. Das Gerät sei dafür mit einem 1080p Display, 8 GB RAM und 256 GB Festplattenspeicher ausgestattet.

Das Spectre kommt entweder mit einem Core-i5- oder i7-Prozessor. Für Geräte dieser Grösse sei allerdings Core M der Standard, heisst es weiter.

Die Core i-Prozessoren würden zu Problemen mit Hitze und einer kurzen Akkulaufzeit führen, scheibt The Verge. HP habe diese Probleme aber in den Griff bekommen. Das Spectre habe eine Laufzeit von 9,5 Stunden.

Wettbewerb mit Apple 

Das Spectre bestehe aus einem Aluminiumgehäuse mit Bronze-Akzenten und Carbon-Elementen. The Verge nennt als weitere Design-Elemente ein neues Logo und Lautsprecheröffnungen mit Triangel-Gitter.

Weiter besitze das Spectre trotz seiner schlanken Ausmasse drei USB-C-Ports, einen Kopfhörereingang und eine tief gehende Tastatur, schreibt The Verge. Lediglich das Clickpad falle etwas kleiner als bei anderen HP-Modellen aus.

Im Vorfeld zur Luxus-Messe habe sich HP-CEO Dion Weisler mit dem Spectre siegessicher gezeigt und die Absicht hinter dem ultradünnen Notebook preisgegeben. Wie das Newsportal T3n berichtet, wolle HP damit Apple schlagen und dessen Rolle des Innovators übernehmen.

Webcode
7487

Kommentare

« Mehr