Podium

Der Hauptunterschied zwischen Haarstyling-Geräten für Profis und Private

Uhr

Gelockt, gewellt, gestuft oder ganz glatt: Mit modernen Haarstyling-Geräten ist alles möglich. Welchen Einfluss Frisurentrends auf den Markt für Styling-Geräte haben und welche technischen Trends den Markt dominieren, weiss Matthias Hofmann von Cerjo.

Matthias Hofmann, Geschäftsführer, Cerjo Switzerland. (Source: zVg)
Matthias Hofmann, Geschäftsführer, Cerjo Switzerland. (Source: zVg)

Welche Trends beobachten Sie aktuell am Markt für Haarstyling-Geräte?

Matthias Hofmann: Der Trend geht aktuell eindeutig in Richtung Styling-Geräte, welche mit Warmluft operieren. Zudem sind besonders Geräte gefragt, welche mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen. Von den Frisuren her liegen hauptsächlich Locken und sanfte Wellen im Trend, welche zum Teil auch durch einen geeigneten Haartrockner und mit der Verwendung des Diffusors erzeugt werden. Ganz wichtig ist auch, dass das Haar schonend behandelt wird.

Wie haben sich die Geräte in den vergangenen zwei bis drei Jahren technisch entwickelt?

Rein technisch betrachtet als wichtigste Entwicklung würde ich den Einsatz miniaturisierter Digitalmotoren nennen. Dieser Trend ist hauptsächlich im Segment der Haartrockner ersichtlich, wird nun aber auch bei den Haarstylern besonders im oberen Preisbereich vorangetrieben. Diese Entwicklung ermöglicht die Herstellung von Tools mit nochmals verbesserter Ergonomie, grösserer Leistung und geringerem Gewicht.

Wie unterscheiden sich Haarstyling-Geräte für den professionellen Gebrauch von jenen für den Heimgebrauch?

Den Hauptunterschied macht sicherlich die grundsätzliche Auslegung der Kons­truktion aus: Tatsächlich werden professionell im Einsatz stehende Geräte täglich stundenlang intensiv beansprucht. Zudem gibt es im professionellen Bereich spezifische Anforderungen wie zum Beispiel ein robusteres und längeres Kabel (meistens 2,80 Meter bis 3,00 Meter, anstelle der zirka 2 Meter für den Heim­gebrauch).

Was für einen Einfluss haben aktuelle Frisurentrends auf den Markt?

Da von der Kundschaft oftmals mehrere Styles entweder gemischt werden oder alternierend gewünscht sind, bringen die Hersteller vermehrt multifunktionale Geräte auf den Markt. Zudem stellen wir eine erhöhte Sensibilisierung hinsichtlich Schutz des Haares fest. Dadurch haben sich unter anderem die Ionen-Technologie und das Temperaturmanagement der Geräte nochmals verbessert.

Welche Innovationen oder Trends erwarten Sie in der Zukunft der Haar­styling-Technologie?

Ich erwarte schon in näherer Zukunft weitere Verbesserungen im Bereich der Ergonomie (Gewichtsreduzierung und Handhabung) und des Schutzes des Haares. Ein weiteres Thema ist sicherlich auch der Geräuschpegel. Hier werden ebenfalls sicherlich noch weitere Fortschritte erzielt.

Lesen Sie ausserdem: 

Webcode
eyAHkT8S