FEA-Konjunkturbarometer

Die Haushaltsgerätebranche steht erst am Anfang der Coronakrise

Uhr

Im aktuellen FEA-Konjunkturbarometer blicken Unternehmen pessimistisch auf die Situation der Branche. Die Auswirkungen der Coronakrise auf das Geschäft mit Haushaltsgeräten lassen sich noch nicht definitiv benennen, aber es gibt einige Anhaltspunkte.

(Source: Hans Braxmeier / Pixabay)
(Source: Hans Braxmeier / Pixabay)

Die Coronakrise schwächt die Konjunktur in der Haushaltsgerätebranche. Im 1. Quartal 2020 haben bereits 19 Prozent der Unternehmen die Erträge als schlecht bezeichnet, ein Anstieg um 12 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Das ergab das Konjunkturbarometer des Fachverbandes Elektroapparate für Haushalt und Gewerbe Schweiz (FEA).

Allerdings warnt die FEA davor, dass der grosse Erhebungszeitraum der Befragung für ein unscharfes Bild sorgen könnte. Es zeichnet sich jedoch eine Konjunkturschwächung ab.

Sowohl der Auftragsbestand als auch die Beschäftigungslage im 1. Quartal 2020 wurden von mehr als 20 Prozent der Firmen als abnehmend beurteilt. Beim Bestellungseingang sogar von 26 Prozent der Befragten.

Prognosen für das 2. Quartal 2020

Auf das nächste Quartal blicken die Firmen pessimistischer. 30 Prozent der Firmen rechnen mit einer sinkenden Ertragslage und auch bei Beschäftigungslage, Bestellungseingang und Auftragsbestand zeichnet sich ein negativer Trend ab. Besonders bei der Beschäftigungslage rechnen 23 Prozent mit einer schlechteren Situation im 2. Quartal 2020. Im Vorquartal waren es nur 2 Prozent der Firmen.

Ein weiterer Messungsgrad ist die Kurzarbeit. Diese haben bereits 5 Prozent der Unternehmen eingeführt, weitere 12 Prozent planen es zurzeit.

Erst im nächsten Konjunkturbarometer rechnet die FEA mit einer konkreteren Einschätzung zum Einfluss der Coronapandemie. Daraus werden sich auch Einschätzungen für den weiteren Jahresverlauf ziehen lassen, heisst es in einer Mitteilung.

Die Coronakrise stellt auch die globalen Lieferketten infrage. Lesen Sie hier, wie Schweizer Händler auf Lieferengpässe reagieren.

Tags
Webcode
DPF8_177930

Kommentare

« Mehr