Editorial

Inspirieren statt kategorisieren

Uhr
Marc Landis. (Source: Netzmedien)
Marc Landis. (Source: Netzmedien)

The Inspired Home Show, wie die ehemalige Home & Housewares Show in Chicago neuerdings heisst, wird im Rahmen des Global Innovator Awards auch 2020 wieder die inspirierendsten Visual-Merchandising-Konzepte und Ladenlayouts prämieren. "Elektro Heute" nominiert die Kandidaten für den Schweizer Markt und war in den vergangenen Wochen und Monaten im Handel unterwegs, um mögliche Preisträger zu finden.

Bei der Tour durch den Handel haben wir festgestellt, dass der Schweizer Haushaltsfachhandel durchaus mit internationalen Top-Ladengeschäften mithalten kann, was die Ladengestaltung angeht. Bei der Warenpräsentation gibt es aber noch bei vielen Händlern Nachholbedarf.

Wenn ich mich als Kunde zum stationären Handel begebe, möchte ich mich inspirieren lassen, sehen, wie ich verschiedene Produkte zu einem zusammenpassenden Gefüge verbinden kann. Zu oft sehe ich stattdessen Category Management. Aber für wen ist denn das Category Management vor allem nützlich? Für den Handel. Es ist halt auch einfach, Category Management zu betreiben, statt sich ein Sortiment zu überlegen, das sich an den Bedürfnissen des Kunden orientiert und den Kundennutzen in den Vordergrund stellt.

Ein Händler, der kein Category Management betreibt, sagte mir, dass er sein Sortiment und die Ladengestaltung nicht mehr auf die angebotenen Marken ausrichte, und auch nicht möglichst viel von möglichst allem ausstellen wolle. Er sieht seine Aufgabe als Händler darin, eine Auswahl für den Kunden zu treffen und zu zeigen, was wie kombiniert werden könnte. Statt Marken zu verkaufen, verkauft dieser Händler nur eine Marke: seine eigene.

Das hat mich beeindruckt, weil es so klar wie logisch ist. Denn was ist denn eigentlich noch das differenzierende Merkmal, das dazu führt, dass ein Kunde in den Laden kommt, wenn die Produkte austauschbar sind? Der Handel muss selbst Marke sein, mit einem inspirierenden Angebot und die Kunden faszinieren und überraschen. Solche Konzepte zeichnet "The Inspired Home Show" vom 14. bis 17. März aus. Auch dort wird "Elektro Heute" wieder vor Ort sein und sich inspirieren lassen.

Ich wünsche: Gute Geschäfte!

Tags
Webcode
DPF8_155806

Kommentare

« Mehr