Ausstellerstimmen zur FEA Expo 2019

Roger Kiefer, Director Sales Unit Switzerland, Melitta

Uhr | Aktualisiert

Vom 17. bis 20. März ruft die FEA Expo die Haushaltskleingeräte-Branche zum Stelldichein. Erstmals findet die Kleingeräte-Fachmesse in der Messe Luzern statt.

Roger Kiefer, Director Sales Unit Switzerland, Melitta (Source: Netzmedien)
Roger Kiefer, Director Sales Unit Switzerland, Melitta (Source: Netzmedien)

Was sind Ihre Messe-Highlights an der FEA Expo?

Roger Kiefer: FEA-Besucher erwartet an unserem Stand mit der Melitta Purista eine neue Kaffeevollautomaten-Generation, die sich durch kompaktes Design, intuitive Bedienung und einfach Pflege auszeichnet. Als bemerkenswerte Innovation wird mit der Melitta Epos 360 ein Kaffeeautomat vorgestellt, der das Pour-Over-System mit einem einzigartigen Brühprozess elektrisch ermöglicht. Und zur Abrundung wird unsere Kaffee-Partnerschaft mit Manchester United mit Impressionen gegenwärtig sein, wie der englische Rekordmeister im "Theatre of Dreams" mit über 200 Melitta-Kaffeevollautomaten und Melitta-Kaffee über das ganze Jahr hindurch unterstützt wird.

Was sind die Technologietrends in der Haushaltskleingeräte-Branche?

"Digitalisierung" und "intelligentes Wohnen" bleiben die top Consumer-Trends auch in nächster Zukunft. Dabei sucht der Konsument nach smarten Gerätekonzepten mit sinnvollem Anwendungsmöglichkeiten, einem hohen Grad an Convenience und Möglichkeiten, seine Individualität auszudrücken. Bei den Kaffee-Vollautomaten bleibt der Trend Vernetzung und Optimierung der technologischen Eigenschaften bestehen. Insbesondere weitere Fortschritte bei den Geräusche-Emissionen werden von den Konsumenten sehr geschätzt. Melitta kann in dieser Hinsicht mit seinen Vollautomaten Barista Smart und CI Touch in Verbindung mit dem internationalen Label "Quiet Mark" besonders punkten und unterstreicht mit dieser Auszeichnung, Geräte anbieten zu können, die besonders leise sind.

Welche Marktentwicklung erwarten Sie in der Schweizer Haushalts­kleingeräte-Branche?

Der Schweizer Markt ist aus einer internationalen Perspektive bereits hochentwickelt und auch weitgehend gesättigt. Dies wird auch 2019 weiterhin der Fall sein, da in erster Linie für die Schweizer Haushalte Ersatzbeschaffungen von Geräten im Vordergrund stehen. Aufgrund der konjunkturellen positiven Anzeichen dürfte in der einen oder anderen Kategorie durchaus ein leichtes Wachstum drinliegen. Das Thema Kaffee und Kaffeezubereitung hat in den letzten Jahren noch weiter an Bedeutung gewonnen, und die Kaffee-Filtration sowie im speziellen "Pour Over" erlebt nicht nur in Barista-Kreisen ein kleines Revival.

Webcode
DPF8_125970

Kommentare

« Mehr