Parking und Phishing

Gauner fälschen QR-Codes auf Parkautomaten

Uhr
von Sara Meier und ahu

Mit gefälschten QR-Codes an Parkautomaten bringen Betrüger Phishing ins echte Leben. Speziell Behörden in Westschweizer Kantonen registrieren vermehrt Fälle der neuen Betrugsmasche.

(Source: Asa Rodger / unsplash.com)
(Source: Asa Rodger / unsplash.com)

Bezahlapps und mit ihnen QR-Codes machen das Bezahlen fürs Parkticket angenehmer, da man kein Münz mehr aus dem Portemonnaie heraussuchen muss. Jedoch bringen QR-Codes einige Tücken mit sich, denn Betrüger haben es auf diese öffentlich sichtbaren QR-Codes abgesehen, wie der "Blick" schreibt. 

Die Polizei aus dem Kanton Waadt warnt derzeit speziell vor Betrügereien mit falschen QR-Codes, die Gauner an verschiedenen Parkautomaten anbringen. Die falschen QR-Codes leiten Opfer auf eine Phishing-Webseite, über die Gauner an Kreditkarteninformationen herankommen wollen. 

Solche QR-Codes lassen sich nicht nur an Parkautomaten finden. So gibt es Berichte über falsche QR-Aufkleber an Tankstellen, Geldautomaten und Schaufenstern. 

Die Westschweizer Behörden rufen zur Vorsicht bei der Nutzung von QR-Code-Zahlungen auf. Man sollte sich vergewissern, dass der QR-Code auf dem Automaten nicht unordentlich aufgeklebt wurde, da dies ein Zeichen für einen gefälschten Code sein kann. 

 

Bei einer anderen Betrugsmasche verschicken Gauner Phishing-SMS an Ricardo-Verkäuferinnen und -Verkäufer. Auch hier sind Kreditkarteninformationen das Ziel der Betrüger. Mehr dazu lesen Sie hier

Wenn Sie mehr zu Cybercrime und Cybersecurity lesen möchten, melden Sie sich hier für den Newsletter von Swisscybersecurity.net an. Auf dem Portal lesen Sie täglich News über aktuelle Bedrohungen und neue Abwehrstrategien.
 

Webcode
Vy9iWoQG