Vertriebspartnerschaft

Conrad ist offizieller Arduino-Distributor

Uhr
von Saray-Lien Keser und lha

Conrad übernimmt den Vertrieb für das komplette Sortiment von Arduino. Somit gibt es Boards, Module, Shields und Kits von Arduino zukünftig aus einer Hand.

(Source: coramax / Fotolia.com)
(Source: coramax / Fotolia.com)

Elektronikhändler Conrad ist eine neue Vertriebspartnerschaft mit dem Computing-Plattform-Anbieter Arduino eingegangen. Somit bietet Conrad künftig das ganze Arduino-Sortiment an, wozu Boards, Module, Shields und Kits gehören, wie es in einer Mitteilung heisst. Ausgewählte Produkte von Arduino bietet Conrad bereits seit einigen Jahren an.

"Dank unserer engen Kooperation sind ab sofort unsere Neuheiten am Tag ihres Releases direkt bei Conrad erhältlich", lässt sich Daniel Kilian, Global Sales Director bei Arduino, zitieren.

Gedacht ist Arduino als flexibles Steuersystem, um eigenständige Projekte zu entwickeln und Abläufe zu automatisieren. Im Gegensatz zu Einplatinenrechnern handelt es sich bei der Arduino-Hardware lediglich um einen Mikrocontroller, bei dem die Ausgänge je nach Programmierung und in Abhängigkeit der Eingänge reagieren. Über Sensoren seien die Komponenten in der Lage, die Umgebung zu erfassen, um zum Beispiel Beleuchtung, Motore oder andere Aktoren zu steuern.

Übrigens: Exertis Pro AV bietet professionelle Audio-Lösungen von Sennheiser neu auch in der Schweiz und Österreich an. Bisher war das Vertriebsgebiet auf Deutschland beschränkt. Mehr erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_235120