Robo Meier erweitert Angebot

Diese Roboter bekämpfen Keime mit UV-Licht

Uhr

Mit UV-Licht gegen Keime: Robo Meier führt neu Helios-UV-C-Desinfektionsroboter. In vier Stunden arbeiten sie bis zu 12'000 Quadratmeter ab.

Der Helios-UV-C-Roboter. (Source: Robo Meier)
Der Helios-UV-C-Roboter. (Source: Robo Meier)

Die Trimbacher Firma Robo Meier hat neu Roboter des englischen Herstellers Warrington Robotics im Angebot. Wie das Unternehmen mitteilt, gehören damit auch die Helios-UV-C-Desinfektionsroboter zum Portfolio.

Nur geschultes Personal soll sie bedienen, doch seien sie einfach programmierbar. In vier Stunden würden sie eine Raumgrösse von bis zu 12'000 Quadratmeter abarbeiten und dabei selbstständig Hindernissen ausweichen. Sie desinfizieren ihre Einsatzgebiete per UV-Licht über UV-C-Lampen. Da das Licht auch Menschen, Tieren und Pflanzen schadet, sollten die Roboter alleine in den Räumen sein, die sie desinfizieren. Zur Sicherheit ist ein Bewegungssensor verbaut. Wenn er anschlägt, schaltet der Roboter seine Lichter aus.

Die Helios-UV-C-Roboter eignen sich gemäss Mitteilung dafür, etwa Schulzimmer, Konferenz- und Meetingräume, Büroräume oder Turnhallen zu desinfizieren. Gleichzeitig filtere der Roboter Staubpartikel oder Pollen aus der Luft. Der Einsatz könne aber nur in ebenerdigen Räumen stattfinden. Robo Meier vermiete die Geräte auch für Einzeleinsätze. Mehr Infos zum Desinfektionsroboter gibt Robo Meier auf seiner Webseite.

Die Roboter der Zürcher Firma Arabesque verfolgen andere Ansätze, um etwas für die Gesundheit zu tun. Lesen Sie hier mehr zu Cruzr und Pepper.

Webcode
DPF8_197058

Kommentare

« Mehr