Innovation Challenge

Huawei Schweiz fordert HackZurich-Teilnehmer heraus

Uhr

Huawei Schweiz lanciert im Rahmen des HackZurich 2020 die Innovation Challenge. Gesucht werden die innovativsten HMS-Apps. Huawei prämiert die Gewinner.

(Source: alphaspirit / Fotolia.com)
(Source: alphaspirit / Fotolia.com)

Huawei Schweiz stellt Programmierer am HackZurich 2020 vor eine Herausforderung. Wie das chinesische Technologieunternehmen und Sponsor des Events mitteilt, veranstaltet es eine Innovation Challenge. Auch informiert Huawei an einem eigenen Stand über seine Forschungsaktivitäten in der Schweiz.

In der Innovation Challenge geht es um die Huawei Mobile Services (HMS). Huawei Schweiz sucht gemäss Mitteilung die innovativsten App-Ideen, die im HMS-Core-Universum entstehen. Die drei überzeugendsten Projekte würden prämiert.

"Die Schweiz gehört in Sachen Forschung und Innovation zur Weltspitze. Es freut uns daher für den Standort, dass er mit dem HackZurich grosse weltweite Ausstrahlung in der digitalen Community erhält", sagt Haitao Wang, CEO von Huawei Schweiz.

Nebst der Herausforderung am HackZurich 2020 laufe zurzeit der globale "AppsUp-Contest", an dem alle Teams teilnehmen können, die HMS Core verwenden. Wie Huawei schreibt, können Interessierte in diesem Wettbewerb Geldprämien gewinnen. Auch würde das Unternehmen die Gewinnerprojekte in der Appgallery bewerben.

Kürzlich hat Huawei bekanntgegeben, dass es sein eigenes, offenes Betriebssystem schaffen will. Ein solches Produkt stellt eine direkte Konkurrenz zu Googles Android dar, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_190428

Kommentare

« Mehr