Deutliches Wachstum nach jahrelangem Rückgang

Tablet-Markt feiert Comeback

Uhr
von Coen Kaat

In den vergangenen Jahren hat sich das Tablet-Geschäft stets rückläufig entwickelt. Im zweiten Quartal 2020 legte der Markt sprunghaft zu. Ein Grund für den Anstieg waren die Lockdown-Massnahmen.

(Source: violetkaipa / Fotolia.com)
(Source: violetkaipa / Fotolia.com)

Der Tablet-Markt ist schon seit Jahren kein Hoffnungsträger mehr für die Hardware-Branche. Ausgerechnet während – beziehungsweise wegen – des Lockdowns rund um die Coronapandemie hat sich das Blatt jedoch gewendet: Die Anzahl global ausgelieferter Tablets ist im zweiten Quartal des laufenden Jahres um über 26 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal im Vorjahr auf eine Stückzahl von rund 14,25 Millionen gestiegen.

Gemäss dem Marktforscher Canalys profitierte der Markt von Privatanwendern und Unternehmen. Beide wollten einen erschwinglichen Zugang zu Basis-Rechenleistung und grösseren Screens – für die Arbeit im Homeoffice, den Fernunterricht oder auch die Freizeit. Tablets ermöglichten jedem Familienmitglied Zugang zu einem eigenen Gerät. Und dabei schonen sie das Budget mehr als Desktop-Geräte oder Notebooks, wie Canalys schreibt.

Apple hat die Nase vor – aber wächst langsamer als die Konkurrenz

Angeführt wird der Markt ganz klar von Apple. Der kalifornische Hersteller lieferte im Vergleich zu vor einem Jahr fast 20 Prozent mehr Tablets aus. Mit insgesamt 14,2 Millionen Einheiten erreichte Apple einen Marktanteil von 38 Prozent – 2 Prozentpunkte weniger als im zweiten Quartal des Vorjahres.

Die übrigen Hersteller in den Top 5 legten jedoch deutlich stärker zu. Samsung steigerte seine Auslieferungen um knapp 40 Prozent, Huawei um fast 45 Prozent und Amazon um 37 Prozent. Am schnellsten wuchs jedoch das Tablet-Geschäft von Lenovo auf Platz 5. Die Stückzahl des chinesischen Herstellers wuchs um fast 53 Prozent im Jahresvergleich.

Dennoch muss Apple nicht um den auf iPads aufgebauten Thron bangen. Apples Marktanteil ist nur unwesentlich kleiner als jener der Zweit- bis Viertplatzierten zusammengezählt. Samsung kontrollierte im zweiten Quartal nämlich 18,7 Prozent des Marktes, Huawei 12,7 Prozent, Amazon 37,1 Prozent und Lenovo 7,5 Prozent.

Ein Blick auf den PC-Markt zeigt, wie wichtig das Tablet-Geschäft für Mainstream-PC-Anbieter sein kann. Marktforscher Canalays spricht sogar von einem "unschätzbaren Wert". Ohne den Erfolg im Tablet-Geschäft hätte Lenovo im zweiten Quartal nicht die Marktführung im PC-Markt (inkl. Tablets) übernehmen können. Und auch Apple selbst wäre ohne Tablets wohl nicht mal unter den Top-Herstellern in dem Markt.

Webcode
DPF8_185641

Kommentare

« Mehr