Onlineshop-Ranking von Carpathia

Zalando dominiert das Onlinegeschäft in der Schweiz weiterhin

Uhr
von Steve Wagner und Übersetzung: Kevin Fischer

Zalando stand im Jahr 2019 immer noch an der Spitze der umsatzstärksten Schweizer Onlineshops. Zudem übertraf der Umsatz der Top 10 E-Shops den Umsatz der zehn grössten Einkaufszentren der Schweiz um 35 Prozent.

(Source: WDnet Studio)
(Source: WDnet Studio)

Das Unternehmen Carpathia hat die Rangliste der umsatzstärksten Schweizer Onlineshops 2020 herausgegeben. Sie basiert auf dem Jahresumsatz, den Onlineshops auf dem Schweizer Markt im Jahr 2019 generieren. Mit einem Umsatzwachstum von 17 Prozent auf 920 Millionen Franken setzt Zalando seine Herrschaft über den Onlinehandel in der Schweiz fort und vergrössert den Abstand zum Konkurrenten digitec.ch. Dessen Umsatz erreichte 820 Millionen Franken, was einer Steigerung von 7 Prozent entspricht. Amazon.de liegt auf dem dritten Platz, vor aliexpress.com und brack.ch.

Gemäss Carpathia erwirtschafteten die Top 30 B2C Onlinehändler zusammen 62 Prozent des gesamthaft in der Schweiz erzielten Onlinehandelsumsatzes im Jahr 2019. Ein Drittel dieser 6,348 Millionen Franken vereinten die Top 5 Onlineshops alleine auf sich.

Verteilung der Verkäufe unter den Top 30 Schweizer Online-Shops im Jahr 2019. (Quelle: Carpathia)

Die Top-10-Rangliste von Carpathia basiert auf einer Kombination aus Unternehmensinformationen, öffentlichen Daten und Schätzungen. Sie hat seit letztem Jahr wenig Bewegung erlebt und keine neuen Onlinehändler gelistet. Brack.ch hat sich von Platz 6 auf Platz 5 bewegt und damit knapp nespresso.com/ch/ verdrängt.

Online-Umsätze übertreffen die von Einkaufszentren

Carpathia stellt zudem fest, dass in den letzten fünf Jahren die zehn erfolgreichsten B2C-Onlineshops ihre Umsätze um 2 Milliarden Franken gesteigert haben, während die zehn umsatzstärksten Einkaufszentren der Schweiz einen Umsatzrückgang von "nur" rund 100 Millionen Franken verzeichneten. Die Verlierer seien wohl im stationären Handel zu suchen wie auch in den zahlreichen kleineren Shopping-Centern.

Der kumulierte Umsatz der Top 10 Onlinehändler ist von 2018 auf 2019 um rund 450 Millionen Franken gewachsen. Damit erzielten die Top 5 wie auch die Top 10 der umsatzstärksten Schweizer Onlinehändler mehr als die Hälfte des Umsatzes der umsatzstärksten Einkaufszentren in der Schweiz. Die Top 5 dieser Einkaufszentren sind gemäss Carpathia das Einkaufszentrum Glattzentrum, das Shoppi Tivoli in Spreitenbach, das Centre Balexert in Genf, Sihlcity in Zürich und das Shoppyland in Schönbühl.

Webcode
DPF8_184803

Kommentare

« Mehr