Produkte-Update

Apple spendiert dem Macbook Air eine neue Tastatur und dem iPad Pro einen Lidar-Scanner

Uhr

Anstatt die neuen Produkte an einem Event vorzustellen, ist Apple auf das Internet ausgewichen. Der Hersteller spendierte dem Macbook Air eine neue Tastatur und dem iPad Pro einen Lidar-Scanner. Die neuen Geräte sind ab nächster Woche bestellbar.

Das neue Macbook Air von Apple (Source: Apple.com)
Das neue Macbook Air von Apple (Source: Apple.com)

Apple hat mehrere neue Produkte vorgestellt. Anstatt die Produkte wie geplant an einem Event in Kalifornien zu präsentieren, verlegte Apple die Ankündigung ins Web. Folgende Produkte wurden neu vorgestellt:

  • Das Macbook Air mit 13-Zoll-Display. In der günstigsten Ausführung kostet es 1130 Franken

  • Zwei iPad-Pro-Modelle, jeweils mit einer Bildschirmdiagonalen von 11 respektive 12,9 Zoll

  • Das 11-Zoll-iPad ist ab 879 Franken erhältlich (für das WLAN-Modell), das Modell mit zusätzlichem SIM-Karten-Einschub ab 1039 Franken

  • Das 12,9-Zoll-iPad ist ab 1099 Franken für die WLAN-Ausführung erhältlich, das Modell mit dem SIM-Karten-Einschub ab 1259 Franken.

Da momentan alle Apple Stores geschlossen sind, werden Vorbestellungen über apple.com angenommen. Am 24. März veröffentlicht Apple zudem iPad OS 13.4. Die neuen iPads werden die ersten sein, seit das mobile Betriebssystem iOS in die dedizierte iPad OS-Variante überführt wurde.

Die Neuerungen beim Macbook Air

Das neue Macbook Air soll gemäss Apple über eine bis zu zweimal höhere CPU-Leistung, eine bis zu 80 Prozent höhere Grafikleistung und mindestens 256 Gigabyte mehr Speicherkapazität als der Vorgänger verfügen. Das Gerät verfüge ausserdem über ein 13-Zoll-Retina-Display, Touch ID, eine Scissor-Mechanismus-Tastatur und eine längere Batterielaufzeit.

Die höhere Leistung werde durch Intel-Core-Prozessoren der 10. Generation mit Turbo-Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 3,8 Gigahertz erreicht. Die bessere Grafikleistung werde mit "Intel Iris Plus" gewährleistet. Für diejenigen, die mehr Speicher benötigen, bietet das Macbook Air bis zu 2 Terabyte SSD.

Das Macbook-Air-Unibody-Design besteht laut Apple zu 100 Prozent aus recycletem Aluminium und ist in drei Farben erhältlich: Gold, Silber und Space Grau. Ein Ring aus drei Mikrophonen soll für eine klare Stimmerfassung sorgen. Ausserdem verfügt das Gerät über Thunderbolt 3-Anschlüsse und integrierte Stereolautsprecher.

Die grössten Änderungen beim iPad Pro

Die grösste Neuerung betrifft laut "Watson.ch" das Kamerasystem. Zu den normalen Kameras ist zusätzlich ein Lidar-Scanner zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung und zur Tiefenerfassung verbaut. Diese sind für Augmented-Reality-Anwendungen nützlich, wie Watson schreibt. Laut Apple messe der Lidar-Scanner Objekte in der Umgebung mit einer Entfernung bis fünf Meter. Er funktioniere in Innen- wie auch in Aussenbereichen. Auch der verwendete Prozessor namens "A12Z Bionic" ist neu.

So sieht das neue iPad Pro mit dem Magic Keyboard aus. (Source: Apple.com)

Die neuen iPads können wie ein Notebook bedient werden. Apple hat dafür eine neue Tastatur für die Pro-Modelle lanciert, in die auch ein Trackpad integriert ist. Die externe Tastatur, das Magic Keyboard, gibt es als kostenpflichtiges Zubehör. Der Trackpad-Support soll auf allen iPads mit iPadOS 13.4 verfügbar sein und mit Apples Magic Mouse 2, dem Magic Trackpad 2 und dem Magic Keyboard kompatibel sein. Auch Mäuse von Drittanbietern werden laut Apple unterstützt.

Das neue Betriebssystem namens MacOS Catalina

Apple verkündet, dass jedes neue Macbook Air mit MacOS Catalina ausgeliefert. Das ist die neuste Version des Desktop-Betriebssystem von Apple. Durch das neue System soll die Konnektivität und Integration mit anderen Apple-Produkten gefördert werden. Eine der neuen Funktionen ist die automatische Entsperrung des Macs per Apple Watch, oder die Erweiterung des Arbeitsbereichs mit einem iPad. Zusätzlich lässt sich ein Mac mit neuem Betriebssystem komplett per Sprachsteuerung bedienen.

Auch Mac mini überarbeitet

Die Standardkonfiguration des Mac mini verfügt jetzt über die doppelte Speicherkapazität. Die Konfiguration für 869 Franken ist nun mit 256 Gigabyte ausgestattet, das Modell für 1199 Franken hingegen mit 512 Gigabyte. Jeder Mac mini ist zudem aus 100 Prozent recyceltem Aluminium hergestellt.

Die Apple Stores in Europa sind momentan aufgrund des Coronavirus geschlossen. In China werden sie vorsichtig wieder geöffnet, wie Sie hier lesen können.

Webcode
DPF8_174740

Kommentare

« Mehr