Zahlen von IDC

Wearables-Markt: Kopfhörer heben ab

Uhr

Der Wearables-Markt hat 2019 einen Sprung vorwärts gemacht. Vor allem ein Produkt konnte stark zulegen. Auch weil die Käufer gar keine andere Wahl hatten.

(Source: insung yoon/unsplash.com)
(Source: insung yoon/unsplash.com)

Der globale Markt für Wearables hat sich 2019 fast verdoppelt. Die Auslieferungen stiegen im Vergleich mit 2018 von 178 auf 336,5 Millionen Einheiten, wie die Analysten von IDC mitteilen.

Das Wachstum gehe zu einem Grossteil auf das Konto der sogenannten "Hearables". Die kabellosen Kopfhörer verkauften sich um satte 250 Prozent besser als im Jahr 2018. Aber auch bei Armbändern und Smartwatches ging es aufwärts.

Apple verteidigt seinen Spitzenplatz im Wearables-Markt. (Source: IDC)

Apple besetzt im Wearable-Markt mit 31,7 Prozent den grössten Marktanteil - vor allem das der Airpods. Das US-Unternehmen konnte mit mehr als 120 Prozent Wachstum auch etwas stärker zulegen als der Gesamtmarkt. Noch stärker wuchsen allerdings Samsung und Huawei. Lesen Sie hier, was Apples neue Airpods können.

"2019 war ein grosser Schritt vorwärts für den weltweiten Wearables-Markt", lässt sich Ramon T. Llamas von IDC in der Mitteilung zitieren. "Hearables waren die Spitzenreiter, da neue Produkte eingeführt wurden und immer mehr Smartphones traditionelle, kabelgebundene Kopfhörer links liegen lassen, was die Benutzer praktisch zum Kauf eines Hearables zwingt."

Die Überflieger 2019: Hearables. (Source: IDC)

Gleichzeitig werde der Wearables-Markt immer "kopflastiger", da Unternehmen wie Apple und Samsung einen grösseren Anteil erobern, ergänzt Jitesh Ubrani, Research Manager, Worldwide Mobile Device Trackers bei IDC. "Während diese Grossunternehmen den Rest des Markts unter Druck setzen, gibt es aber nach wie vor viel Innovation und Differenzierung unter den kleineren Marken."

Webcode
DPF8_173786

Kommentare

« Mehr