Reorganisation Anfang 2020

Offix mischt die Karten neu

Uhr

Die Offix Holding stellt sich auf Anfang 2020 neu auf. Das Unternehmen will sich stärker auf seine Vertriebskanäle konzentrieren. Durch die Reorganisation gibt es auch einige personelle Änderungen.

(Source: Sergi Viladesau / Unsplash)
(Source: Sergi Viladesau / Unsplash)

Per Anfang 2020 stellt sich die Offix Holding neu auf. Das Unternehmen, das hinter den Firmen Papedis, Ecomedia, Oridis, Office Leader, Docuserv und Easysupplies steht, wolle sich weniger auf die einzelnen Firmen und mehr auf die Vertriebskanäle konzentrieren. Wie "IT-Reseller" berichtet, bedeutet das, dass sich Oridis um den Grossflächen-Retail mit den Grosskunden kümmert, Papedis ist für den Fachhandel Bürobedarf und Ecomedia für den Fachhandel Supplies zuständig sowie für die E-Tailer.

Die Reorganisation beinhaltet auch einige personelle Wechsel. Christian Köck, der 13 Jahre als Managing Director von Oridis agierte, wird ab Februar 2020 zu Papedis wechseln. Dort übernehme er die Stelle von Verkaufsleiter Stephan Iseli, der das Unternehmen verlasse.

"Die neue Organisation läuft zwar ab dem 1. Januar, doch wir schauen mit jedem einzelnen Kunden an, was das für ihn individuell bedeutet“, sagt Martin Kelterborn, CEO von Offix, gegenüber "IT-Reseller". Kelterborn ist seit Herbst 2018 Offix-CEO. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_163829

Kommentare

« Mehr