Komponenten sollen ersetzt werden

Deutsche Telekom erwägt Huawei-Ausstieg

Uhr

Die Deutsche Telekom soll bei ihrem Kernnetz künftig nicht mehr auf Huawei-Produkte setzen. Bereits verbaute Komponenten des chinesischen Herstellers könnten gemäss Insider-Informationen aus dem Telekom-Netz verschwinden.

(Source: Manuel Schönfeld / Fotolia.com)
(Source: Manuel Schönfeld / Fotolia.com)

Künftig könnte die Deutsche Telekom auf Komponenten des chinesischen Herstellers Huawei verzichten. Das geht aus einem Bericht der "WirtschaftsWoche" hervor, wie "Der Standard" berichtet. Die "Wirtschaftswoche beziehe sich dabei auf Konzernkreise.

Bereits verbaute Huawei-Komponenten sollen laut "Standard“ ausgetauscht werden. Als Teil einer routinemässigen Erneuerung - die Technologie würde alle drei bis fünf Jahre ausgetauscht - ersetze die Deutsche Telekom auch Komponenten von US-Herstellern in ihrem Kernnetz.

"Grundsätzlich verfolgen wir eine Multi-Vendor-Strategie, beziehen also Netzkomponenten von mehreren Herstellern", sagte ein Sprecher der Deutschen Telekom gegenüber "Der Standard". Kommentieren wolle der Konzern den Bericht nicht. Sicherheit habe für das Unternehmen aber oberste Priorität.

Auch Sunrise zeigte sich skeptisch gegenüber Huawei. In einem Schreiben an seine Aktionäre warnte Sunrise vor möglichen Verlusten durch seinen chinesischen Partner.

Webcode
DPF8_160830

Kommentare

« Mehr