Stellenabbau

HP Inc. - Ein Mann kommt, Tausende müssen gehen

Uhr

HP Inc. will bis Ende 2021 fast jede sechste Stelle streichen. Dies gab das Unternehmen, das am 1. November einen neuen CEO bekommt, gestern bekannt.

(Source: Kamaga / Fotolia.com)
(Source: Kamaga / Fotolia.com)

Hewlett Packard Inc. hat einen grossen Stellenabbau angekündigt. Wie "Heise Online" schreibt, will der US-Hardwarehersteller bis Ende 2021 fast jeden sechsten Arbeitsplatz streichen. Das entspreche 7000 bis 9000 Mitarbeitenden.

Die Entlassungen seien Teil eines laufenden Restrukturierungsplans. "Wir ergreifen mutige und entscheidende Massnahmen, zu unserem nächsten Kapitel aufbrechend", zitiert Heise Enrique Lores. Lores wird am 1. November auf Dion Weisler als CEO des Unternehmens folgen, wie Sie hier lesen können.

Einigen Mitarbeitenden wolle HP Inc. den Frühruhestand anbieten, anderen werde die Firma kündigen. Das Unternehmen rechne damit, so bis Ende 2022 pro Jahr rund 1 Milliarde US-Dollar einzusparen.

Der letzte Stellenabbau in dieser Dimension bei HP Inc. fand laut Heise vor 4 Jahren statt. Damals trennte sich das Unternehmen von Hewlett Packard Enterprise und kündigte an, bis zu 30'000 Mitarbeitende zu entlassen.

Webcode
DPF8_153878

Kommentare

« Mehr