Arantia AKS4-xx

Panasonic kündigt Zusammenarbeit mit Televes an

Uhr

Die Kooperation mit Televes soll Panasonics TV>IP-Technologie in Hotels und Krankenhäusern etablieren. Aber nicht nur grosse Ketten sollen profitieren.

(Source: Yuri_Arcurs / iStock.com)
(Source: Yuri_Arcurs / iStock.com)

Ein wichtiger Bestandteil für Panasonics Hospitality-Lösungen ist die neue IPTV-Kompaktkopfstelle von Televes. Das Verteilungssystem des japanischen Elektronikkonzerns sieht einen reduzierten Installations- und Kostenaufwand vor und soll Set-Top-Boxen obsolet machen. Durch die zahlreichen Empfangsmöglichkeiten lassen sich Hausinformationen und TV-Programme auf die Endgeräte übertragen, teilt Panasonic mit. Da Panasonic-TVs den Uni- und Multicast-Standard unterstützen, könnten sie unabhängig voneinander mehrere TV>IP Server verwenden.

Televes Arantia AKS4-xx erlaube ein Programmieren über eine HTML-Bedienoberfläche, wodurch sich DVB-S/S2-Kanäle in hoher Qualität über LAN-Netzwerke verteilen liessen. IPTV solle dabei keinen Nachteil im Vergleich zu Übertragungen via QAM oder PAL mit sich bringen.

Webcode
DPF8_145971

Kommentare

« Mehr