Internet Trend Report 2019

Youtube und Instagram sind Facebook dicht auf den Fersen

Uhr

Mary Meeker hat den jährlich erscheinenden Internet Trend Report herausgegeben. Die Daten zeigen: Die Kommunikation mit visuellen Medien wird zunehmend wichtiger. Ausserdem haben China und die USA bei der Internetnutzung die Nase vorn.

(Source: rvlsoft / iStock.com)
(Source: rvlsoft / iStock.com)

Jährlich gibt Mary Meeker, Partnerin der Venture-Capital-Firma Kleiner Perkins Caufield & Byers, den Internet Trend Report heraus. Darin sind die wichtigsten Entwicklungen zur globalen Internetnutzung enthalten. Der Report 2019 lieferte folgende Ergebnisse:

Rund 3,8 Milliarden Menschen – mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung – nutzen das Internet. Obwohl die Anzahl der User steigt, hat sich das Wachstum verlangsamt, wie der Grafik zu entnehmen ist:

(Source: Screenshot Internet Trend Report 2019, Mary Meeker)

Am meisten Internet-User leben in der Region Asien/Pazifik. Diese Region weist laut Meeker auch das grösste Wachstumspotenzial auf. Europa liegt was die Anzahl User angeht auf Rang zwei. Im Ländervergleich weist China mit 21 Prozent der globalen Internet-Nutzer den grössten Markt auf. Es folgen Indien und die USA auf dem zweiten und dritten Rang mit 12, respektive 8 Prozent. Als Länder, welche im Bereich Internet-Innovation die Nase vorn haben, nennt Meeker die USA und China.

Welche Ergebnisse der letztjährige Report lieferte, lesen Sie hier.

(Source: Screenshot Internet Trend Report 2019, Mary Meeker)

Am meisten Werbung wird weiterhin auf Google und Facebook geschaltet. Doch andere Plattformen wie Amazon, Twitter, Snapchat und Pinterest gewinnen an Wichtigkeit und wuchsen 2018 stärker als die beiden Top-Player.

Social-Media-Nutzung: Youtube legt zu

Bei vielen Social-Media-Plattformen blieb die Nutzung ungefähr gleich. Youtube und Instagram hingegen, legten vergleichsweise stark zu. Passend dazu ist im Report vermerkt, dass Bilder eine immer wichtiger werdende Form der Kommunikation seien. So nahm auch die Anzahl der erstellten und geteilten Bilder weiter zu. Beim Teilen von Bildern ist Instagram die Plattform Nummer eins. Als weiteres Beispiel für die zunehmend wichtige visuelle Kommunikation zeigt der Report auf, dass Twitter 2006 nur rein textbasierte Tweets zuliess. Heute enthielten über 50 Prozent aller Tweets Bilder, Videos oder andere Medien.

(Source: Screenshot Internet Trend Report 2019, Mary Meeker)

Als positive Aspekte der Social-Media-Nutzung sähen die meisten User die Möglichkeit, sich selbst auszudrücken und darzustellen sowie Community Building. Die Schlafqualität und Menge an Schlaf würde Social Media hingegen verschlechtern. Ausserdem verstärkten Plattformen wie Facebook und Instagram die Angst davor, etwas Wichtiges zu verpassen.

(Source: Screenshot Internet Trend Report 2019, Mary Meeker)

Im Bereich Gaming ist Interaktivität gefragt. So stiegen auf der Streaming-Plattform Twitch sowohl die Anzahl der täglich gestreamten Stunden wie auch der aktiven Streamer und der Zuschauer.

(Source: Screenshot Internet Trend Report 2019, Mary Meeker)

26 Prozent sind fast konstant online

In Bezug auf die Internetnutzung sind gemäss Internet Trend Report 26 Prozent der Erwachsenen fast immer online. Den grössten Anteil machen dabei die 18- bis 29-Jährigen aus. Die Sorge um Privatsphäre und Datenschutz bei der Internetnutzung hat abgenommen und sank seit 2014 von 64 auf 52 Prozent im Jahr 2018.

Im Bereich Security und Cyberattacken nennt Meeker folgende Trends:

(Source: Screenshot Internet Trend Report 2019, Mary Meeker)

Die Präsentation des Internet Trend Report 2019 von Mary Meeker finden Sie im Video:

Webcode
DPF8_142445

Kommentare

« Mehr